Gefundene Angebote

DER TREFF – Beratungszentrum Bürgerinitiative Sozialpsychiatrie e.V.

Psychosoziale Kontakt- und Beratungsstelle Schuldnerberatung Jugend- und Drogenberatung

Zuständigkeitsbereich

LK Marburg-Biedenkopf

Ort

Biedenkopf

Telefon

Allgemein: 06421 – 9524 – 0 Schuldnerberatung: 06461 – 9524 – 15

Sprechzeiten

Allgemein: Mo, Di, Mi, Fr 10:00 – 12:00 Uhr Do 14:00 – 18:00 Uhr Schuldnerberatung: Mo 13:00 – 14:00

Schwerpunkte

Gesprächsangebot, Schuldner – und Insolvenzberatung, Suchtberatung

Qualifikation der Betreuenden

Sozialpädagog*innen Schuldnerberaterin FH Diplom Pädagog*innen

Sprachen

Deutsch

Anonymes Sorgentelefon - Verein für Integration und Suchthilfe e. V. (VIS e. V.)

Das Anonyme Sorgentelefon richtet sich an Menschen, die sich in Notlagen oder Krisensituationen befinden, persönliche Probleme haben, vor Entscheidungsfragen stehen, einsam sind oder einfach eine/einen Gesprächspartner/ -in suchen. Geschlecht, Alter und sozialer Stand spielen keine Rolle. Sowohl die gut geschulten, ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen als auch die Klient*innen bleiben bei den Gesprächen anonym.

Zuständigkeitsbereich

LK Limburg-Weilburg

Ort

Limburg

Telefon

06431 / 26400

Sprechzeiten

Montag bis Freitag, jeweils in der Zeit von 17 bis 22 Uhr

Schwerpunkte

Krisentelefon

Qualifikation der Betreuenden

Gut geschulte, ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen

Sprachen

Deutsch

Arbeitsloseninitiative im Lahn-Dill-Kreis e.V. - WALI

Psychosoziale Beratungs- und Kontaktstelle für erwerbslose Menschen

Zuständigkeitsbereich

Lahn-Dill-Kreis

Ort

Wetzlar

Telefon

06441 44048

Sprechzeiten

Montag bis Donnerstag von 9 bis 15 Uhr Freitag von 9 bis 13 Uhr

Schwerpunkte

Arbeitslosenberatung, Sozialberatung, Suchtberatung, Beratung für Menschen mit wenig Geld

Sprachen

Deutsch

Aufsuchende Suchtberatung Maintal - Fachstelle für Prävention

Suchtberatungsstelle

Zuständigkeitsbereich

Main-Kinzig-Kreis

Ort

Maintal

Telefon

06181/492677

Sprechzeiten

Mo-Do 09.00-17.00 Fr 09.00-16.00 oder per Mail: maintal@jj-ev.de

Schwerpunkte

Beratung für Konsument*innen und deren Angehörige

Qualifikation der Betreuenden

B.A. Sozialarbeit

Sprachen

Deutsch, Englisch

Balance e.V. – Beratung und Therapie bei Essstörungen

Wenn Essen, Ernährung oder Körpergewicht für Sie oder Ihr Kind zum Problem geworden sind, wenn Sie unter einer Essstörung leiden, wenn Sie Hilfe als Angehörige suchen: Langjährig erfahrenen Beraterinnen und Therapeutinnen haben sich auf Ihre Fragen und Anliegen spezialisiert. Angebot der gezielten Unterstützung – individuell, vertraulich, kompetent. Für Fachkräfte und psychosoziale Einrichtungen besteht das Angebot professioneller Beratungen, Fortbildungen und gemeinsame Projektgestaltung im Bereich Gesundheitsförderung und Prävention.

Zuständigkeitsbereich

Frankfurt am Main

Ort

Frankfurt am Main

Telefon

069/49086330

Sprechzeiten

Montag bis Freitag 10 – 19 Uhr Anrufbeantworter geschaltet: Nachricht mit Namen und Telefonnummer hinterlassen, es wird sich schnellst möglich zurück gemeldet.

Schwerpunkte

Beratung und Therapie bei Essstörungen und Übergewicht; Beratungs- und Gruppenangebote für übergewichtige/adipöse Kinder, Jugendliche und deren Eltern; Beratung bei kindlichen und juvenilen Essstörungen

Qualifikation der Betreuenden

Diplompädagogin, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin, Diplom-Ökotrophologin, Sportpädagogin

Sprachen

Deutsch, Englisch

Beratungsstelle Bad Homburg- Zentrum für Jugendberatung und Suchthilfe für den Hochtaunuskreis

Beratung zum Konsum psychoaktiver Substanzen, Medienkonsum und sonstige Fragen im Bereich Sucht für Betroffene und Angehörige, Vermittlung in weiterführende und ggf. auch stationäre Maßnahmen, ambulante Rehabilitation. Beratung von Jugendlichen zu allen sie betreffenden Fragen.

Zuständigkeitsbereich

Hochtaunuskreis

Ort

Vordertaunus mit den Gemeinden: Bad Homburg, Oberursel, Friedrichsdorf, Kronberg, Königstein, Glashütten und Steinbach

Telefon

06172 6008-0

Sprechzeiten

Montags bis donnerstags 9.00-17.00 Uhr, freitags: 9.00-16.00 Uhr

Schwerpunkte

Suchtberatung, Jugendberatung

Qualifikation der Betreuenden

Dipl. Pädagog*innen, Sozialpädagog*innen mit psychotherapeutischen und suchttherapeutischen Zusatzqualifikationen.

Sprachen

Deutsch, Englisch, Französisch

Beratungsstelle des Schwalm-Eder-Kreises

In der Beratungsstelle werden auch in der Corona-Zeit wieder persönliche Beratungen angeboten. Nähere Informationen finden Sie auf unserer Homepage. Telefonische Beratungen sind selbstverständlich auch weiterhin möglich. Sie können uns Ihr Anliegen auch per Mail mitteilen unter beratungsstelle@schwalm-eder-kreis.de. Bitte nennen Sie dann auch Ihre Kontaktdaten. Wir melden uns dann bei Ihnen. Die Mitarbeiter*innen der Jugend- und Drogenberatung sind auch weiterhin bei Anträgen bei Kostenträgern für Reha-Maßnahmen Sucht behilflich (per Telefon oder Schriftverkehr).

Zuständigkeitsbereich

Schwalm-Eder-Kreis

Ort

Homberg/Efze

Telefon

05681/ 775 600

Sprechzeiten

Montags bis freitags von 8:30 bis 16.00 Uhr, freitags von 8:30 bis 12:00 Uhr

Schwerpunkte

Jugend- und Drogenberatung, Suchtprävention, Jugend-, Familien- und Erziehungsberatung, Beratung bei sexualisierter Gewalt

Qualifikation der Betreuenden

Sozialpädagog*innen, Psychologinnen (Master/Diplom), psychologische Psychotherapeutinnen

Sprachen

Deutsch, Englisch

Beratungsstelle Usinger Land - Zentrum für Jugendberatung und Suchthilfe für den Hochtaunuskreis

Beratung zum Konsum psychoaktiver Substanzen, Medienkonsum und sonstige Fragen im Bereich Sucht für Betroffene und Angehörige, Vermittlung in weiterführende und ggf. auch stationäre Maßnahmen, ambulante Rehabilitation. Beratung von Jugendlichen zu allen sie betreffenden Fragen.

Zuständigkeitsbereich

Hochtaunuskreis

Ort

Usinger Land mit den Gemeinden: Grävenwiesbach, Neu-Anspach, Usingen, Schmitten, Wehrheim, Weilrod

Telefon

06081 / 9171-0

Sprechzeiten

Montags von 14.00 bis 17.00 Uhr, dienstags bis donnerstags von 9.00-12.00 Uhr

Schwerpunkte

Suchtberatung, Jugendberatung

Qualifikation der Betreuenden

Dipl. Pädagog*innen, Sozialpädagog*innen mit psychotherapeutischen und suchttherapeutischen Zusatzqualifikationen.

Sprachen

Deutsch, Englisch, Französisch

Beratungsstellen des Main-Taunus-Kreises

Während der Corona-Krise sind persönlichen Beratungen in den Beratungsstellen möglich. Die Beratungsstellen sind zusätzlich telefonisch oder per Videochat für Sie wie gewohnt erreichbar. Die Mitarbeiter*innen sind auch weiterhin in der Sucht- und Jugendberatung für Sie da und unterstützen Sie bei Anträgen für Reha-Maßnahmen Sucht sowie in den Bereichen der Ambureha, Prävention, Eingliederungshilfe, Frühintervention und Substitution. Die Mitarbeiterinnen in der Schulsozialarbeit sind in den Schulen vor Ort oder telefonisch für Sie erreichbar.

Zuständigkeitsbereich

Main-Taunus-Kreis

Ort

Hofheim, Hattersheim, Schwalbach, Kriftel, Flörsheim, Eppstein, Kelkheim, Hochheim

Telefon

Zentrale: 06192 9959-60

Sprechzeiten

Montags bis freitags von 9:00 bis 17.00 Uhr, freitags von 9:00 bis 16:00 Uhr. Sie können Termine außerhalb der Sprechzeiten mit uns vereinbaren. Rufen Sie uns einfach an.

Schwerpunkte

Jugend- und Suchtberatung, Suchtprävention, Eingliederungshilfe, aufsuchende Suchthilfe, Frühintervetnion, mobile Jugendberatung, sozialpädagogische Familienhilfe

Qualifikation der Betreuenden

Sozialpädagog*innen, Psychologinnen (Master/Diplom), psychologische Psychotherapeutinnen

Sprachen

Deutsch, Englisch

Bildungszentrum Hermann Hesse

Schulische Qualifizierungsmaßname für Menschen zwischen 16 und 35 Jahren mit Suchtproblematik und anderen psychischen Schwierigkeiten

Zuständigkeitsbereich

Bundesweit

Ort

Frankfurt am Main

Telefon

069 680909-0

Sprechzeiten

Mo – Do 8:00 Uhr – 16:30 Uhr Fr 08:00 – 14:00 Uhr

Schwerpunkte

Sucht - Schule

Qualifikation der Betreuenden

Sozialarbeiter*innen (Dipl. oder BA), z.T. mit therapeutischer Zusatzqualifikation (Sozialtherapie, systemische Therapie)

Sprachen

Deutsch

Blaues Kreuz Diakoniewerk mGmbH

Beratung für Menschen mit einem gesundheitsschädlichen Alkoholkonsum sowie Beratung deren Angehöriger

Zuständigkeitsbereich

Frankfurt am Main

Ort

Frankfurt

Telefon

069-396232 oder Suchtberatung.frankfurt@blaues-kreuz.de

Sprechzeiten

Montag bis Freitag 9:00 bis 17:00 Uhr

Schwerpunkte

Beratung für Menschen mit einem gesundheitsschädlichen Alkoholkonsum und deren Angehörige

Qualifikation der Betreuenden

Sozialarbeit und Dipl. Pädagoge

Sprachen

Deutsch

Caritas Suchthilfe Kreis Bergstraße

Beratung bei Fragen und Schwierigkeiten im Umgang mit Alkohol, Medikamenten, Drogen sowie stoffungebunden Suchtformen wie beispielsweise Mediensucht.

Zuständigkeitsbereich

LK Bergstraße

Ort

Heppenheim, Mörlenbach, Fürth, Wald-Michelbach

Telefon

06252 - 700590

Sprechzeiten

Montag bis Donnerstag: 8:00 – 17:00 Uhr Freitag: 08:00 – 14:00 Uhr

Schwerpunkte

Suchtberatung, Vermittlung in Entzugsbehandlungen und weiterführende Therapieangebote, Suchtbehandlung (ambulante Rehabilitation), Angehörigenberatung, Konsumreduktionsangebote, MPU-Vorbereitung

Qualifikation der Betreuenden

Sozialarbeiter*innen, Sozialpädagog*innen, Suchttherapeut*innen mit VDR-Anerkennung (verhaltenstherapeutisch/gestalttherapeutisch), Zusatzausbildung im Community Reinforcement Approach, Kontrolliertem Trinken / KISS®

Sprachen

Deutsch, Englisch, Französisch

Caritas-Verband für den Main-Kinzig-Kreis e.V., Fachambulanz für Suchtkranke

Die Angebote richten sich an Hilfe suchende Menschen, die im Main-Kinzig-Kreis Beratung und Unterstützung wünschen im Zusammenhang mit Alkohol, Medikamenten, problematischem Spielverhalten, Essstörungen sowie Mehrfachabhängigkeit

Zuständigkeitsbereich

Main-Kinzig-Kreis

Ort

Gelnhausen

Telefon

06051 9245-0

Sprechzeiten

Telefonisch erreichbar von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 bis 12 Uhr Offene Sprechstunden (ohne Voranmeldung) in Gelnhausen Montags von 13 bis 15 Uhr, Holzgasse 17 in Schlüchtern Dienstags von 13 bis 14 Uhr, Station P3 der Main-Kinzig-Kliniken und Mittwochs von 13 bis 14 Uhr im Haus des Handwerks, Krämerstraße 5 in Bad Orb Donnerstags von 17 bis 18 Uhr im Caritas-Zentrum, Frankfurter Straße 1a

Schwerpunkte

-Information und Beratung (Einzel-, Paar- und Familiengespräche) -Vermittlung in ambulante oder (teil-) stationäre Behandlung -Ambulante Rehabilitation -Weiterbehandlung nach (teil-) stationärer Therapie -Nachsorge -Betreutes Einzelwohnen -Kontrolliertes Trinken -Vorbereitung auf die Medizinisch-psychologische Untersuchung (MPU) -Betriebliche Schulungen und Fortbildungsveranstaltungen -Angehörigenberatung

Qualifikation der Betreuenden

Team aus Diplom-Sozialpädagogen/-innen, Diplom-Sozialarbeiter/-innen und Diplom-Psychologen/-innen mit entsprechenden Zusatzausbildungen, eng in Kooperation mit Ärztinnen und Ärzten

Sprachen

Deutsch, Englisch

Caritasverband Offenbach e.V. Beratung - Kreis Offenbach

Stationären Angebote für Seniorinnen und Senioren sowie Beratungen an verschiedenen Standorten zu den Themen: Allgemeine Lebensberatung, Erziehungs- und Eheberatung, Schwangerenberatung, Geflüchtetenberatung, Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer, Suchtberatung, psychosoziale Beratung, Seniorenberatung

Zuständigkeitsbereich

LK Offenbach

Ort

Offenbach

Telefon

06106/66009-0 und 06182/8956-0 Online-Beratung möglich über homepage und dort erhältlichen link zur Caritas-Online-Beratung

Sprechzeiten

9:00 - 16:30 Uhr und nach Terminvereinbarung

Schwerpunkte

Allgemeine Lebensberatung, Erziehungs- und Eheberatung, Schwangerenberatung, Geflüchtetenberatung, Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer, Suchtberatung, psychosoziale Beratung, Seniorenberatung

Qualifikation der Betreuenden

Diplomsozialpädagog*innen, Diplompädag*innen, Psycholog*innen, Soziolog*innen und vergleichbare Qualifikationen

Sprachen

Arabisch, Bulgarisch, Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Rumänisch, Russisch, Spanisch, Türkisch , Urdu

Caritasverband Offenbach e.V. Beratung -Stadt Offenbach

Stationären Angebote für Seniorinnen und Senioren sowie Beratungen an verschiedenen Standorten zu den Themen: Allgemeine Lebensberatung, Erziehungs- und Eheberatung, Schwangerenberatung, Geflüchtetenberatung, Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer, Suchtberatung, psychosoziale Beratung, Seniorenberatung

Zuständigkeitsbereich

Offenbach Stadt

Ort

Offenbach

Telefon

069/800 64-0

Sprechzeiten

9:00 - 16:30 Uhr und nach Terminvereinbarung

Schwerpunkte

Allgemeine Lebensberatung, Erziehungs- und Eheberatung, Schwangerenberatung, Geflüchtetenberatung, Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer, Suchtberatung, psychosoziale Beratung, Seniorenberatung

Qualifikation der Betreuenden

Diplomsozialpädagog*innen, Diplompädag*innen, Psycholog*innen, Soziolog*innen und vergleichbare Qualifikationen

Sprachen

Arabisch, Bulgarisch, Deutsch, Englisch, Französisch, Kurdisch (Kurmandschi), Portugiesisch, Rumänisch, Spanisch, Türkisch , Urdu

Caritasverband Offenbach e.V. Beratung im Kreis Groß-Gerau

Stationären Angebote für Seniorinnen und Senioren sowie Beratungen an verschiedenen Standorten zu den Themen: Allgemeine Lebensberatung, Erziehungs- und Eheberatung, Schwangerenberatung, Geflüchtetenberatung, Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer, Suchtberatung, psychosoziale Beratung, Seniorenberatung, Schuldnerberatung

Zuständigkeitsbereich

Groß-Gerau

Ort

Kreis Groß-Gerau

Telefon

06142/40967-0 und 069/2000044-0 Online-Beratung möglich über homepage und dort erhältlichen link zur Caritas-Online-Beratung

Sprechzeiten

9:00 - 16:30 Uhr und nach Terminvereinbarung

Schwerpunkte

Allgemeine Lebensberatung, Erziehungs- und Eheberatung, Schwangerenberatung, Geflüchtetenberatung, Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer, Suchtberatung, psychosoziale Beratung, Seniorenberatung, Schuldnerberatung

Qualifikation der Betreuenden

Diplomsozialpädagog*innen, Diplompädag*innen, Psycholog*innen, Soziolog*innen und vergleichbare Qualifikationen

Sprachen

Bulgarisch, Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Kurdisch (Kurmandschi), Portugiesisch, Rumänisch, Russisch, Spanisch, Türkisch

Deutsches Rotes Kreuz - Sorgentelefon

Sorgentelefon – Die Nummer. Mit einem ehrenamtlich getragenen Sorgentelefon möchten die Mitglieder der Angehörigen-Selbsthilfegruppen des DRK Menschen zur Seite stehen, deren Kinder, Jugendliche, Lebenspartner, Freunde oder Verwandte suchtgefährdet oder suchtkrank sind und konkrete Unterstützung und Hilfe anbieten. Der Gesprächsinhalt ist vertraulich und Schweigepflicht selbstverständlich. Daten werden nicht weitergegeben.

Zuständigkeitsbereich

Bundesweit

Telefon

06062 60767

Sprechzeiten

An Wochenenden (Freitag bis Sonntag) und Feiertagen von 08:00 bis 22:00 Uhr

Schwerpunkte

Sucht

Qualifikation der Betreuenden

Suchtkrankenhelfer*innen-Ausbildung Gestalttherapieausbildung und Supervision Trauerbegleitung

Sprachen

Deutsch

Diakonische Werk Hanau-Main-Kinzig - Ambulante Suchthilfe, Suchtberatung und betreutes Einzelwohnen

Das Beratungsangebot zumThema Alkohol, illegale Drogen, Substitution, Mehrfachabhängigkeiten, Medikamente, Glücksspiel oder Medien richtet sich an betroffene Jugendliche und Erwachsene, Familienangehörige und Bezugspersonen sowie an Fachleute. Fachberater*innen besprechen mit Ihnen über Ihre Anliegen, begleiten Sie dabei, neue Wege einzuschlagen. Das Angebot qualifizierter Informationen und Beratung, unterstützen bei der Vermittlung und Antragstellung für eine Entwöhnungsbehandlung. Begleitung bei Nachsorge, Übernahme von aufsuchenden Beratungen und psychosoziale Begleitung bei Substitution oder informieren ganz einfach über weitere Angebote der Beratungsstelle. Darüber hinaus bieten wir im Main-Kinzig-Kreis für suchtkranke erwachsene Menschen Betreutes Einzelwohnen an. Mit diesem Angebot bietet die Beratungsstelle Unterstützung in Ihrem Wunsch, in Ihrem Lebensumfeld und der eigenen Wohnung verbleiben und ein weitestgehend selbstverantwortliches Leben führen zu können.

Zuständigkeitsbereich

Main-Kinzig-Kreis

Ort

Hanau

Telefon

06181-923400

Sprechzeiten

Telefonische Erreichbarkeit Mo.-Fr. 9:00 Uhr – 12:00 Uhr, Mo.-Do. 13:00 Uhr – 16:00 Uhr Oder per Mail unter kontakt.dwh@ekkw.de Aufgrund der derzeitigen Kontakteinschränkungen bitten wir um telefonische Voranmeldung.

Schwerpunkte

Begleitung: • Ihr Konsumverhalten zu verändern • Vermittlung an ambulante, stationäre Therapien oder andere weiterführende Hilfen • Unterstützung bei der dauerhaften Erhaltung und Festigung der Abstinenz • Interventionen bei Krisen • Übernahme der psychosoziale Begleitung bei Substitution • aufsuchende Beratung • Beratung bei Suchterkrankungen in Verbindung mit posttraumatischen Belastungsstörungen • Vorbereitung auf die MPU zur Wiedererlangung Ihres Führerscheins vor • Beratung im Netz • stehen Jugendlichen aus suchtbelasteten Elternhäusern als Ansprechpartner zur Verfügung • Beratung und Unterstützung suchtkranker Eltern in der Wahrnehmung ihrer Verantwortung Im Betreuten Wohnen Hilfe und Begleitung • bei der Sicherung der existenziellen Lebensgrundlagen • der Vermittlung und dem Erhalt des eigenen Wohnraums • bei der Reduzierung und Stabilisierung Ihres Suchtmittelkonsums • bei der Gesundheitsvorsorge, • im Umgang mit Ämtern • bei der Gestaltung einer Tagesstruktur

Qualifikation der Betreuenden

Diplom-Sozialpädagogen/-innen, Diplom-Sozialarbeiter/-innen und Diplom-Pädagogen/-innen mit entsprechenden Zusatzausbildungen, enge Kooperation mit substituierenden Ärzten sowie Dipl. Psychologinnen

Sprachen

Deutsch, Spanisch

Diakonisches Werk Hersfeld – Rotenburg Beratungs- und Behandlungszentrum für Abhängigkeitserkrankungen

Beratung und Behandlung bei Schwierigkeiten mit Alkohol, Medikamenten, illegalen Drogen, Essverhalten, Spielen oder anderen süchtigen Verhaltensweisen.

Zuständigkeitsbereich

Hersfeld-Rotenburg

Ort

Bad Hersfeld

Telefon

06621 – 61 0 91

Sprechzeiten

Montag – Donnerstag 8:30 – 12:00 Uhr und 14:00 – 16:00 Uhr Freitag 8:30 – 12:00 Uhr

Schwerpunkte

Beratung Behandlung: Erstbehandlung, Nachsorgebehandlung nach stationärer Therapie, Auffangbehandlung bei Rückfallgefahr, Rückfallbehandlung Vermittlung

Qualifikation der Betreuenden

Suchttherapeut*innen Dipl. Sozialarbeiter*innen/ Sozialpädagog*innen

Sprachen

Deutsch

Drogen- und Suchtberatung - VPsT Verein für Psychosoziale Therapie e. V.

Das Beratungszentrum Laubach und Grünberg des VPsT bietet eine Drogen- und Suchtberatung an mit dem Ziel, den Missbrauch bzw. den riskanten, schädlichen und abhängigen Gebrauch psychoaktiver Substanzen sowie verhaltensbezogene Störungen (Essstörungen, Glücksspielsucht) möglichst zu verhindern, ihn zu reduzieren, wo er bereits vorliegt, bzw. daraus resultierende Schäden zu minimieren.

Zuständigkeitsbereich

LK Gießen

Ort

Östlicher Landkreis Gießen: Laubach und Grünberg (Außenstellen: Hungen, Fernwald, Reiskirchen und Lich)

Telefon

06405 – 902 36 bzw. 06401 – 902 36 (Corona-Krisentelefon: 0151/56200827 montags bis freitags von 15:00 -18:00 Uhr)

Sprechzeiten

Montag: 9.00 – 12.00 Uhr Dienstag: 14.00 – 17.00 Uhr Donnerstag: 14.00 – 18.00 Uhr Freitag: 9.00 – 12.00 Uhr Corona-Krisentelefon: Montags bis freitags von 15:00 bis 18:00 Uhr (ohne Terminvereinbarung) unter 0151/56200827

Schwerpunkte

Drogen- und Suchtberatung

Qualifikation der Betreuenden

Fachkräfte mit mehrjähriger Berufserfahrung.

Sprachen

Deutsch

Drogenberatung des Landkreises Darmstadt-Dieburg

Die Drogenberatungsstelle bietet jugendlichen und erwachsenen Konsumierenden illegaler Substanzen sowie deren Angehörigen und sonstigen Bezugspersonen Information, Beratung, Unterstützung und Begleitung an. Aufgrund der Corona-Pandemie finden Beratungen derzeit überwiegend telefonisch statt, wenn erforderlich aber auch persönlich in der Dienststelle in Dieburg. Die offenen Sprechstunden in Dieburg und im Kreiskrankenhaus Jugenheim entfallen. Die Kontaktaufnahme erfolgt über Telefon oder E-Mail Die Leistungen der Drogenberatungsstelle umfassen Information, Beratung, Krisenintervention, psychosoziale Betreuung, Nachsorge und Vermittlung in weiterführende Hilfemaßnahmen. Durch das Beratungsangebot soll den Ratsuchenden eine Entwicklungs- und Lebenshilfe bei der Lösung drogenbedingter Probleme gegeben werden. Das Beratungsangebot hat zum Ziel, Risiken und Folgen eines Suchtmittelkonsums oder einer Abhängigkeit zu mindern, Abhängigkeit zu überwinden und Abstinenz zu fördern, sowie die Rehabilitation und Integration von suchtkranken Menschen zu unterstützen.

Zuständigkeitsbereich

LK Darmstadt-Dieburg

Ort

Darmstadt-Dieburg

Telefon

06071 / 6174-0 E-Mail: drogenberatung@ladadi.de

Sprechzeiten

Montags - Donnerstags 10-16 Uhr Freitags 10-12 Uhr

Schwerpunkte

Beratung von Personen, die illegale Suchtmittel konsumieren. Psychosoziale Betreuung Substituierter, Krisenintervention, Beratung bei gerichtlicher Auflage. Beratung von Angehörigen und sonstigen Bezugspersonen.

Qualifikation der Betreuenden

Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen, -arbeiter*innen mit unterschiedlichen (sucht-) therapeutischen Qualifikationen

Sprachen

Deutsch

Drogennotdienst - Jugendberatung und Jugendhilfe e. V.

Konsumräume für i.v.- und inhalativen Konsum, Substitutionsambulanz, Notschlafbetten, Tagesruhebetten, Kontaktcafé, Streetwork, Beratung und Vermittlung

Zuständigkeitsbereich

Frankfurt am Main

Ort

Frankfurt Bahnhofsviertel

Telefon

069 / 2426440

Sprechzeiten

Konsumraum: Mo-So 06:00-21:00 Uhr Substitution: Mo-Fr 09:00-13:00 Uhr Beratung und Vermittlung: Mo-Fr 08:30-17:00 Uhr

Schwerpunkte

Überlebenshilfe Suchtbegleitende Maßnahmen Ausstiegsorientierte Hilfeangebote

Qualifikation der Betreuenden

Sozialarbeiter/-innen, Arzt, studentische Mitarbeiter/-innen

Sprachen

Deutsch, Englisch

drop-in Fachtselle Nord für Suchtfragen

Persönliche Gespräche, Telefonberatung, Onlineberatung, Video-Chat

Zuständigkeitsbereich

Frankfurt am Main

Ort

nördliche Stadtgebiete Frankfurt am Main

Telefon

069 / 95203250

Sprechzeiten

Montag bis Donnerstag von 09:00 - 17:00 Uhr, Freitag von 09:00 - 15:00 Uhr

Schwerpunkte

Beratung von Jugendlichen, jungen Erwachsenen und und Erwachsenen, die Suchtmittel konsumieren. Beratung von Angehörigen, Informationsangebot

Qualifikation der Betreuenden

Pädagogische Fachkräfte, Sozialarbeiter*innen

Sprachen

Deutsch, Englisch, Französisch

Fachambulanz für Suchtkranke - Wiesbaden

Beratung von Betroffenen und deren sozialem Umfeld, Ambulante Rehabilitation von Betroffenen, Vermittlung in stationäre Rehabilitation, Nachsorge und ambulante Weiterbehandlung nach Klinikaufenthalt, Schulungen für Mitarbeiter*innen und Führungskräfte, SKOLL sowie betreutes Einzelwohnen

Zuständigkeitsbereich

Wiesbaden

Ort

Wiesbaden

Telefon

0611/341176-0

Sprechzeiten

Mo – Fr 8:30 bis 12:30 Uhr Di, Do 13:00 bis 16:30 Uhr

Schwerpunkte

Stoffgebundene und stoffungebundene Süchte, Schwerpunkt Pathologische Glücksspielsucht, SKOLL

Qualifikation der Betreuenden

Dipl. Sozialarbeiter*innen Sozialarbeiter*innen BA und MA mit jeweils therapeutischer Zusatzqualifikation, Psycholog*innen, Psychologische Psychotherapeutin, Ärzte

Sprachen

Deutsch, Englisch, Französisch, Polnisch

Haus der Beratung - Jugendberatung und Suchthilfe Sachsenhausen

Das Haus der Beratung in Frankfurt arbeitet im Bereich der Suchthilfe und hat weiterhin geöffnet. Wir bieten Telefontermine oder Termine in Form einer elektronischen Videosprechstunde an und unterstützen weiterhin in Krisensituationen.

Zuständigkeitsbereich

Frankfurt am Main

Ort

Frankfurt am Main/ Sachsenhausen

Telefon

069 / 913030-0

Sprechzeiten

Montags-Donnerstags von 8.00-13 Uhr und von 13.30-16.30 sowie freitags von 8.00--13.00 Uhr und von 13.30-15.00 Uhr.

Schwerpunkte

Psychologische und psychosoziale Beratung und Suchttherapie für Jugendliche und Erwachsene, Angehörigenberatung, psychosoziale Beratung in der Substitutionstherapie, Substitutionsfachambulanz

Qualifikation der Betreuenden

SozialpädagogInnen und PsychologInnen mit Zusatzqualifikationen

Sprachen

Deutsch, Englisch, Persisch

Jugend- und Drogenberatung Höchst

Suchtberatung für Jugendliche und Erwachsene, Beratungsgespräche für deren Angehörige, Kollegiale Fallberatung zum Schwerpunkt Sucht

Zuständigkeitsbereich

Frankfurt am Main

Ort

Rödelheim, Gallus, Gutleut, Sossenheim, Nied, Griesheim, Unterliederbach, Zeilsheim, Höchst, Sindlingen

Telefon

069 / 33 99 87-0

Sprechzeiten

Monotag bis Donnerstag von 9:00 - 17:00 Uhr und Freitag von 9:00 - 15:00 Uhr

Schwerpunkte

Beratungsgespräche für jugendliche und erwachsene Konsument*innen illegaler Substanzen sowie Akoholgebraucher*innen bis zum 30. Lebensjahr, Angehörigenberatung von Drogengebraucher*innen, Kollegiale Fallberatung zum Schwerpunkt Sucht

Sprachen

Arabisch, Berberisch, Deutsch, Englisch

Jugend-, Drogen- und Suchtberatung Mörfelden-Walldorf

Die Jugend-, Drogen- & Suchtberatung Mörfelden-Walldorf (JDS), in Trägerschaft des Vereins Freundeskreis für Suchtkrankenhilfe e.V., bietet umfassende Suchthilfe für den Kreis Groß-Gerau. In den Bereichen Beratung, Behandlung, Prävention und Selbsthilfe ist die JDS Ansprechpartner für gefährdete und abhängige Menschen sowie für Angehörige, Interessierte und Fachkräfte mit Bezügen zum Thema Suchtkrankheit.

Zuständigkeitsbereich

Groß-Gerau

Ort

Mörfelden-Walldorf

Telefon

06105-24676

Sprechzeiten

Montag bis Mittwoch und Freitag: 9.00 – 12.00 Uhr Montag und Donnerstag: 14.00 – 17.00 Uhr

Schwerpunkte

Beratung, Behandlung, Prävention und Selbsthilfe

Qualifikation der Betreuenden

Diplom-Sozialarbeiter/in, Diplom-Pädagogin, Suchttherapeutin, Sozialtherapeutin

Sprachen

Deutsch, Englisch

Jugendberatung und Suchthilfe am Bildungszentrum Hermann Hesse

Wir beraten Jugendliche und junge Erwachsene und deren Angehörige, wenn die Schullaufbahn aufgrund von Suchtmittelkonsum und/oder psychischen Problemen gestört ist oder unterbrochen wurde und der angestrebte Schulabschluss nicht erreicht werden konnte. Die Beratung kann im persönlichen Gespräch, per Telefon oder über E-Mail erfolgen. Unsere Mitarbeiter*innen stehen unter Schweigepflicht. Die Beratung ist kostenfrei.

Zuständigkeitsbereich

Frankfurt am Main

Ort

Frankfurt am Main

Telefon

069 / 680909-0

Sprechzeiten

Montags bis donnerstags 08:30 bis 16:30 Uhr, freitags von 08:30 bis 14:00 Uhr

Schwerpunkte

Schulauffbahnberatung/Suchtberatung

Sprachen

Deutsch

Jugendberatung und Suchthilfe Am Merianplatz

Suchtberatungsstelle

Zuständigkeitsbereich

Frankfurt am Main

Ort

Frankfurt am Main

Telefon

069/9433030

Sprechzeiten

Mo-Do 09.00-17.00 Fr 09.00-16.00 oder per Mail: jbsmerian@jj-ev.de

Schwerpunkte

Beratung für Konsument*innen und deren Angehörige

Qualifikation der Betreuenden

Dipl.Sozialarbeit, B.A. Sozialarbeit

Sprachen

Deutsch, Englisch

Lichtblick Integrative Drogenhilfe e.V.

Ambulante familienorientierte Sucht-Beratung und Unterstützung für Schwangere und Eltern(-teile) mit missbräuchlichem Substanzkonsum oder mit Suchterkrankung

Zuständigkeitsbereich

Frankfurt am Main

Ort

Frankfurt

Telefon

069 24 00 24 31

Sprechzeiten

Telefonisch in der Regel zwischen 9 und 15 Uhr. Termine nach telefonischer Vereinbarung.

Schwerpunkte

Beratung von Personen, die illegale Substanzen und/ oder Alkohol konsumieren. Wir arbeiten mit Schwangeren oder Eltern(-teilen) im Hinblick auf das Kindeswohl.

Qualifikation der Betreuenden

Sozialarbeiterin, Sozialpädagogin, Suchttherapeutin, Fachkinderkrankenschwester

Sprachen

Deutsch

PRISMA Suchthilfe & Prävention der AWO Bergstraße soziale Dienste gGmbH

Beratung bei Fragen und Problemen im Kontext von: Alkohol, Medikamenten sowie stoffungebundenen Suchtformen, wie z.B. Glücksspielsucht und Onlineabhängigkeit. PRISMA ist Ansprechpartner für Konsument*innen sowie Eltern, Angehörige und weitere Bezugspersonen.

Zuständigkeitsbereich

LK Bergstraße

Ort

Lampertheim, Bensheim, Viernheim

Telefon

Lampertheim 06206-96940-0 Bensheim 06251-67565 Viernheim 0162-4228860

Sprechzeiten

Montag, Mittwoch, Donnerstag 9:00-16:30 Uhr Dienstag 14:00-16:30 Uhr, Freitag 9:00-13:00 Uhr

Schwerpunkte

Suchtberatung & Suchtprävention Ambulant Betreutes Wohnen Vermittlung in Rehabilitation und Entgiftung Rückfallprävention Eltern- und Angehörigenberatung Streetwork

Qualifikation der Betreuenden

Sozialarbeiter*innen, Sozialpädagog*innen, Suchttherapeut*innen, Systemische Beratung, systemisches Coachen, Motivational Interviewing (MI)

Sprachen

Deutsch, Englisch

Psychosoziale Kontakt- und Beratungsstelle – Perspektiven e.V.

Die Psychosoziale Kontakt- und Beratungsstelle von Perspektiven e.V. dient als Kontakt- und Clearingstelle für Menschen, die sich in einer Krisensituation befinden sowie für psychisch erkrankte Menschen und deren Angehörige.

Zuständigkeitsbereich

Hochtaunuskreis

Ort

Oberursel und Königstein

Telefon

06171 / 503 99-0 oder 06174 / 92 49 36

Sprechzeiten

Montags bis Freitags von 9 bis 17 Uhr

Schwerpunkte

Psychosoziale Einzel-, Paar- oder Familiengespräche sowie Gesprächsgruppen für Angehörige und psychisch erkrankte Menschen. Beratung, Information und Vermittlung zu den verschiedenen Projekten des Vereins (Tagesstätte, Betreutes Wohnen, Sucht, Ambulant Betreutes Wohnen für psychisch Kranke, Integrationsfachdienst) oder zu anderen geeigneten Einrichtungen und Fachstellen.

Qualifikation der Betreuenden

Sozialarbeiter/-pädagog*innen, erfahrene Fachkräfte im psychosozialen Bereich

Sprachen

Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch

Psychosoziale Kontakt- und Beratungsstelle des Diakonischen Werkes / Diakonisches Werk an der Dill

Psychosoziale Kontakt- und Beratungsstelle des Diakonischen Werkes zuständig für den nördlichen Lahn-Dill-Kreis

Zuständigkeitsbereich

Lahn-Dill-Kreis

Ort

Dillenburg

Telefon

02772 / 58 34 56 0

Sprechzeiten

Montags bis freitags von 8:00 bis 12:00 Uhr

Schwerpunkte

Beratung für Menschen in einer seelischen Notlage, sowie für deren Angehörige

Qualifikation der Betreuenden

Sozialarbeit

Sprachen

Deutsch, Englisch

Sozialpsychatrischer Dienst - Gesundheitsamt der Landeshauptstadt Wiesbaden

Beratung und Unterstützung für Menschen mit seelischen Belastungen, psychischen Erkrankungen, Suchtmittelkonsum, deren Familien und soziales Umfeld

Zuständigkeitsbereich

Wiesbaden

Ort

Landeshauptstadt Wiesbaden

Telefon

06 11 / 31 2819

Sprechzeiten

montags bis donnerstags von 8.30 – 16 Uhr, freitags von 8.30 – 12 Uhr

Schwerpunkte

Sozialpsychiatrische Beratung

Qualifikation der Betreuenden

Diplom-Sozialarbeiter*innen, Diplom Sozialpädagog*innen, Sozialpädagoginnen B.A.

Sprachen

Deutsch

Sucht & Drogen Hotline - BZgA

Die Hotline bietet telefonische Beratung, Hilfe und Informationen durch erfahrene Fachleute aus der Drogen- und Suchthilfe. An die Sucht & Drogen Hotline können sich sowohl Menschen mit Suchtproblemen als auch deren Angehörige, Freunde oder Kollegen wenden.

Zuständigkeitsbereich

Bundesweit

Telefon

01805 / 313031 (kostenpflichtig 0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min.),

Sprechzeiten

Montags bis sonntags von 0.00 bis 24.00 Uhr.

Schwerpunkte

Sucht

Qualifikation der Betreuenden

Qualifizierte Suchtberater*innen

Sprachen

Deutsch

Sucht- und Drogenberatung des Diakonischen Werkes Marburg-Biedenkopf

Beratung und Behandlung von Betroffenen und Angehörigen bei Problemen mit Alkohol, Drogen, Medikamenten, Glücksspiel und problematischem Medienkonsum

Zuständigkeitsbereich

LK Marburg-Biedenkopf

Ort

Marburg

Telefon

06421-26033

Sprechzeiten

Telefonzeiten: Mo- Fr 10:00-13:00 Uhr Mo-Do 15:00-16:00 Uhr Drogensprechstunde montags 14:30-15:30 Uhr

Schwerpunkte

Alkohol, Drogen, Medikamente Glücksspiel Problematischer Medienkonsum

Qualifikation der Betreuenden

Dipl. Sozialpädagog*innen Dipl. Sozialarbeiter*innen Dipl. Pädagog*innen Dipl. Psychologin Fachärztin für Psychiatrie Überwiegend mit suchtspezifischer Zusatzausbildung

Sprachen

Deutsch, Englisch

Suchtberatung - Evangelische Suchtberatung Frankfurt am Main

Beratung und Behandlung für Betroffene und Angehörige von Suchtmittel. Schwerpunkte: Alkohol und Glücksspiel. Sie werden aktuell bei aufgrund der Coronasituation per Telefon, Video oder online beraten. Beratung per Video erfolgt mit einem zertifizierten Programm. In Krisensituationen ist auch eine Präsenzberatung möglich.

Zuständigkeitsbereich

Frankfurt am Main

Ort

Frankfurt am Main

Telefon

069 / 5302-302

Sprechzeiten

z.Z. nur telefonisch! Montags bis freitags 9:00 - 11:00 Uhr sowie nach telefonischer Vereinbarung Offene Sprechzeit in Form von Präsenzberatung durch ehrenamtliche Suchtberater im alkoholfreien Begegnungszentrum „Alte Backstube“ Dominikanergasse 7, 60311 Frankfurt am Main: Montags, 17:30 – 18:30 Uhr Dienstags, 17:30 – 18:30 Uhr

Schwerpunkte

Alkohol- und Glücksspielsucht

Qualifikation der Betreuenden

Psychologie, Sozialpädagogik mit unterschiedlichen therapeutischen Zusatzausbildungen

Sprachen

Deutsch, Englisch, Französisch

Suchtberatung - Hessische Landesstelle für Suchtfragen e. V.

Die Hessische Landesstelle für Suchtfragen e.V. (HLS) ist auch in Zeiten von Corona erreichbar und unterstützt gerne bei der Suche nach Suchtberatungsstellen. Die Suchtberatungsstellen in Hessen bieten auch in dieser Zeit Telefon- und Mailberatung an. Über die Homepage der HLS ist ein Verzeichnis mit hessenweiten Adressen einsehbar.

Zuständigkeitsbereich

Hessenweit

Ort

Hessen

Telefon

069 / 71 37 67 77

Schwerpunkte

Suchtberatung

Qualifikation der Betreuenden

Suchtberater*innen

Sprachen

Deutsch

Suchtberatung - Suchthilfe Wetzlar e. V.

Während der Corona Krise sind wir weiterhin für Sie da. Im Rahmen der Beratungsstelle bieten wir aktuell vorrangig telefonische Gespräche an. In Krisensituationen sind nach vorheriger telefonischer Absprache mit Maskenschutz Einzelgespräche möglich.

Zuständigkeitsbereich

Lahn-Dill-Kreis

Ort

Wetzlar

Telefon

0 64 41 / 210 29-0

Sprechzeiten

Montag bis Donnerstag von 09.00 bis 12.00 Uhr und 13.00 bis 17.00 Uhr sowie Freitag von 09.00 bis 12.00 Uhr. Telefontermine sind von 08.00 Uhr bis in die frühen Abendstunden möglich. Alle Termine sind im Vorfeld zu terminieren.

Schwerpunkte

Jugend-, Drogen- und Suchtberatung, Suchtprävention, Angehörigenberatung Weitere Angebote: Ambulant Betreutes Einzelwohnen, Sozialpädagogische Familienhilfe für Familien mit suchtkranken Elternteilen

Qualifikation der Betreuenden

Sozialpädagog*innen, Suchtberater*innen

Sprachen

Deutsch, Englisch, Russisch

Suchtberatung des Diakonischen Werkes / Diakonisches Werk an der Dill

Suchtberatung des Diakonischen Werkes zuständig für den nördlichen Lahn-Dill-Kreis

Zuständigkeitsbereich

Lahn-Dill-Kreis

Ort

Dillenburg

Telefon

02771 26 55 0

Sprechzeiten

Montags bis freitags von 8:00 bis 12:00 Uhr

Schwerpunkte

Beratung für Suchtkranke und Bezugspersonen, Vermittlung in therapeutische Maßnahmen und Nachsorge

Qualifikation der Betreuenden

Sozialpädagoginnen

Sprachen

Deutsch, Englisch

Suchtberatung im Gesundheitsamt des Schwalm-Eder-Kreises

Wir bieten während der Corona-Pandemie telefonische Beratungen an, darüber hinaus besteht die Möglichkeit, unter Wahrung der üblichen Hygiene-, Abstands- und Schutzregeln persönliche Gespräche zu führen.

Zuständigkeitsbereich

Schwalm-Eder-Kreis

Ort

Homberg (Efze)

Telefon

05681 / 775-692

Sprechzeiten

Montags bis donnerstags von 8:00 bis 16:00 Uhr, freitags bis 13 Uhr.

Schwerpunkte

Alkohol, Medikamente, Glücksspiel (ab dem 30. Lebensjahr). Beratung von Betroffenen und Personen des nahen Umfelds. Therapieanträge, Informationen rund um den Entzug der Fahrerlaubnis, begleitende Gespräche.

Qualifikation der Betreuenden

Sozialarbeiterin/Sozialpädagogin

Sprachen

Deutsch, Englisch

Suchtberatungsstelle - Jugendberatung und Suchthilfe Am Merianplatz

Suchtberatungsstelle für Konsument*innen und Angehörige, Fachberatung für Verhaltenssüchte

Zuständigkeitsbereich

Frankfurt am Main

Ort

Frankfurt am Main

Telefon

069 / 9433030

Sprechzeiten

Montags bis Donnerstags 9:00 bis 17.00 Uhr Freitags von 9:00 bis 16.00 Uhr

Schwerpunkte

Illegale und legale Suchmittel, nichtstoffgebundene Suchtmittel

Qualifikation der Betreuenden

Dipl.Sozialarbeit, Dipl.Pädagogik, B.A. Sozialarbeit, Dipl.Sozialpädagogik

Sprachen

Deutsch, Englisch

Suchthilfezentrum - Deutsches Rotes Kreuz KV Odenwaldkreis e.V.

Das DRK Odenwaldkreis e.V. bietet ein breites Spektrum an Beratung und Begleitung rund um das Thema Sucht und Abhängigkeit bei stoffgebundenen (Drogen, Alkohol, Medikamente) und stoffungebundenen (Spielsucht, Onlinesucht) Süchten

Zuständigkeitsbereich

Odenwaldkreis

Ort

Erbach

Telefon

06062-60770

Sprechzeiten

Mo. – Fr. 09 – 17 Uhr

Schwerpunkte

Suchtberatung, Suchtprävention, Betreutes Wohnen für Suchtmittelabhängige

Qualifikation der Betreuenden

Multiprofessionelles Team aus Psycholog*innen, Sozialarbeiter*innen, Sozialpädagog*innen (und andere Bereiche)

Sprachen

Deutsch, Englisch

Suchthilfezentrum - Wiesbaden

Im SHZ Wiesbaden werden Suchtkranke, Suchtgefährdete und ihrer Angehörige beraten und begleitet. Dabei geht es sowohl um stoffgebundene Sucht (Drogen), als auch stoffungebundene Sucht (Glücksspiel, Internet, etc.). Psychosoziale, suchttherapeutische und medizinische Beratung, Betreuung und Behandlung sind in das Gesamtangebot integriert.

Zuständigkeitsbereich

Wiesbaden

Ort

Wiesbaden

Telefon

0611 / 90048-70

Sprechzeiten

montags bis donnerstags 09:00 -17:00 Uhr, freitags 09:00 -15:30 Uhr

Schwerpunkte

Suchtberatung

Qualifikation der Betreuenden

Suchtberater*innen

Sprachen

Deutsch

Südkreisberatungsstelle: Erziehungs-, Jugend- und Drogenberatung des Kreises Groß-Gerau

- Jugend- und Drogenberatung (bei illegalen Suchtstoffen) - Erziehungs- und Familienberatung - Trennungs- und Scheidungsberatung - Lotsenfunktion im Netz der Frühen Hilfen für 0-3 Jährige

Zuständigkeitsbereich

Groß-Gerau

Ort

Riedstadt

Telefon

06158 - 915766

Sprechzeiten

Montags bis Donnerstags 8.00 bis 12.00 Uhr und13.00 bis 16.00 Uhr Freitags 8.00 bis 13.00 Uhr

Schwerpunkte

- Jugend- und Drogenberatung (bei illegalen Suchtstoffen) - Erziehungs- und Familienberatung - Trennungs- und Scheidungsberatung - Lotsenfunktion

Qualifikation der Betreuenden

Multiprofessionelles Team aus Pädagogik, Psychologie und Sozialpädagogik

Sprachen

Deutsch, Englisch, Italienisch, Litauisch

Zentrum für Jugendberatung und Suchthilfe für den Rheingau-Taunus-Kreis (ZJS)

Das ZJS ist im Untertaunus zuständig für alle hilfesuchenden Menschen mit Suchtproblemen. Dazu gehören ohne Alterseinschränkung gefährdete und abhängige Menschen von legalen aber auch illegalen Suchtmitteln (Alkohol, Medikamente, Haschisch, Ecstasy, Kokain, Heroin etc.) sowie Personen mit Essstörungen, Spielsucht und anderen stoffungebundenen Abhängigkeitsformen. Hilfe finden zudem Angehörige und sonstige Bezugs- oder Kontaktpersonen des o. g. Personenkreises.

Zuständigkeitsbereich

Rheingau-Taunus-Kreis

Ort

Taunusstein

Telefon

06128 / 3031

Sprechzeiten

Montags bis donnerstags 9:00 - 17:00 Uhr, freitags 09:00 - 15:00 Uhr

Schwerpunkte

Suchtberatung

Qualifikation der Betreuenden

Suchtberater*innen

Sprachen

Deutsch