Gefundene Angebote

Balance e.V. – Beratung und Therapie bei Essstörungen

Wenn Essen, Ernährung oder Körpergewicht für Sie oder Ihr Kind zum Problem geworden sind, wenn Sie unter einer Essstörung leiden, wenn Sie Hilfe als Angehörige suchen: Langjährig erfahrenen Beraterinnen und Therapeutinnen haben sich auf Ihre Fragen und Anliegen spezialisiert. Angebot der gezielten Unterstützung – individuell, vertraulich, kompetent. Für Fachkräfte und psychosoziale Einrichtungen besteht das Angebot professioneller Beratungen, Fortbildungen und gemeinsame Projektgestaltung im Bereich Gesundheitsförderung und Prävention.

Zuständigkeitsbereich

Frankfurt am Main

Ort

Frankfurt am Main

Telefon

069/49086330

Sprechzeiten

Montag bis Freitag 10 – 19 Uhr Anrufbeantworter geschaltet: Nachricht mit Namen und Telefonnummer hinterlassen, es wird sich schnellst möglich zurück gemeldet.

Schwerpunkte

Beratung und Therapie bei Essstörungen und Übergewicht; Beratungs- und Gruppenangebote für übergewichtige/adipöse Kinder, Jugendliche und deren Eltern; Beratung bei kindlichen und juvenilen Essstörungen

Qualifikation der Betreuenden

Diplompädagogin, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin, Diplom-Ökotrophologin, Sportpädagogin

Sprachen

Deutsch, Englisch

Caritas-Verband für den Main-Kinzig-Kreis e.V., Fachambulanz für Suchtkranke

Die Angebote richten sich an Hilfe suchende Menschen, die im Main-Kinzig-Kreis Beratung und Unterstützung wünschen im Zusammenhang mit Alkohol, Medikamenten, problematischem Spielverhalten, Essstörungen sowie Mehrfachabhängigkeit

Zuständigkeitsbereich

Main-Kinzig-Kreis

Ort

Gelnhausen

Telefon

06051 9245-0

Sprechzeiten

Telefonisch erreichbar von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 bis 12 Uhr Offene Sprechstunden (ohne Voranmeldung) in Gelnhausen Montags von 13 bis 15 Uhr, Holzgasse 17 in Schlüchtern Dienstags von 13 bis 14 Uhr, Station P3 der Main-Kinzig-Kliniken und Mittwochs von 13 bis 14 Uhr im Haus des Handwerks, Krämerstraße 5 in Bad Orb Donnerstags von 17 bis 18 Uhr im Caritas-Zentrum, Frankfurter Straße 1a

Schwerpunkte

-Information und Beratung (Einzel-, Paar- und Familiengespräche) -Vermittlung in ambulante oder (teil-) stationäre Behandlung -Ambulante Rehabilitation -Weiterbehandlung nach (teil-) stationärer Therapie -Nachsorge -Betreutes Einzelwohnen -Kontrolliertes Trinken -Vorbereitung auf die Medizinisch-psychologische Untersuchung (MPU) -Betriebliche Schulungen und Fortbildungsveranstaltungen -Angehörigenberatung

Qualifikation der Betreuenden

Team aus Diplom-Sozialpädagogen/-innen, Diplom-Sozialarbeiter/-innen und Diplom-Psychologen/-innen mit entsprechenden Zusatzausbildungen, eng in Kooperation mit Ärztinnen und Ärzten

Sprachen

Deutsch, Englisch

Diakonisches Werk Region Kassel - Psychologische Beratung

Beratung bei Paar-, Familien-, Lebensfragen Erziehungsberatung, Schwangeren- und Schwangerschaftskonfliktberatung Vater/ Mutter/ Kind-Kuren

Zuständigkeitsbereich

Kassel (kreisfreie Stadt)

Ort

Kassel

Telefon

0561/70974-250

Sprechzeiten

Telefonzeiten: Mo. – Fr. von 08.30 Uhr bis 11:00 Uhr und Mittwoch zusätzlich von 14:30 Uhr bis 16:30 Uhr Offene Sprechstunde: Montags von 10:00 Uhr bis 11:30 Uhr Mittwochs von 16.00 Uhr bis 17:30 Uhr

Schwerpunkte

Paar-, Familien-, Lebensfragen Erziehungsberatung, Schwangeren- und Schwangerschaftskonfliktberatung Beratung bei häuslicher Gewalt Frauen- und Familiengesundheit/ Müttergenesung

Qualifikation der Betreuenden

Alle Mitarbeitenden kommen aus psychologischen, sozialpädagogischen oder theologischen Grundberufen mit beraterisch / therapeutischen Weiterbildungen.

Sprachen

Deutsch, Dolmetsch-Angebot, Englisch

Diakonisches Werk Region Kassel - Psychologische Beratung

Beratung bei Paar-, Familien-, Lebensfragen Erziehungsberatung, Schwangeren- und Schwangerschaftskonfliktberatung Vater/ Mutter/ Kind-Kuren

Zuständigkeitsbereich

LK Kassel

Ort

Kassel

Telefon

0561/70974-250

Sprechzeiten

Telefonzeiten: Mo. – Fr. von 08.30 Uhr bis 11:00 Uhr und Mittwoch zusätzlich von 14:30 Uhr bis 16:30 Uhr Offene Sprechstunde: Montags von 10:00 Uhr bis 11:30 Uhr Mittwochs von 16.00 Uhr bis 17:30 Uhr

Schwerpunkte

Paar-, Familien-, Lebensfragen Erziehungsberatung, Schwangeren- und Schwangerschaftskonfliktberatung Beratung bei häuslicher Gewalt Frauen- und Familiengesundheit/ Müttergenesung

Qualifikation der Betreuenden

Alle Mitarbeitenden kommen aus psychologischen, sozialpädagogischen oder theologischen Grundberufen mit beraterisch / therapeutischen Weiterbildungen.

Sprachen

Deutsch, Dolmetsch-Angebot, Englisch

Drogen- und Suchtberatung - VPsT Verein für Psychosoziale Therapie e. V.

Das Beratungszentrum Laubach und Grünberg des VPsT bietet eine Drogen- und Suchtberatung an mit dem Ziel, den Missbrauch bzw. den riskanten, schädlichen und abhängigen Gebrauch psychoaktiver Substanzen sowie verhaltensbezogene Störungen (Essstörungen, Glücksspielsucht) möglichst zu verhindern, ihn zu reduzieren, wo er bereits vorliegt, bzw. daraus resultierende Schäden zu minimieren.

Zuständigkeitsbereich

LK Gießen

Ort

Östlicher Landkreis Gießen: Laubach und Grünberg (Außenstellen: Hungen, Fernwald, Reiskirchen und Lich)

Telefon

06405 – 902 36 bzw. 06401 – 902 36 (Corona-Krisentelefon: 0151/56200827 montags bis freitags von 15:00 -18:00 Uhr)

Sprechzeiten

Montag: 9.00 – 12.00 Uhr Dienstag: 14.00 – 17.00 Uhr Donnerstag: 14.00 – 18.00 Uhr Freitag: 9.00 – 12.00 Uhr Corona-Krisentelefon: Montags bis freitags von 15:00 bis 18:00 Uhr (ohne Terminvereinbarung) unter 0151/56200827

Schwerpunkte

Drogen- und Suchtberatung

Qualifikation der Betreuenden

Fachkräfte mit mehrjähriger Berufserfahrung.

Sprachen

Deutsch

Fachstelle für Suchthilfe und Prävention

Wir sind eine Einrichtung des regionalen Diakonischen Werkes Werra-Meißner. Wir informieren und beraten Angehörige und Betroffene bei Problemen mit Alkohol, Medikamenten, illegalen Drogen, pathologischem Glücksspiel und Essstörungen und bieten ambulante Behandlungen sowie Nachsorgeangebote an. Wir vermitteln in Selbsthilfegruppen und soziale Einrichtungen und führen Kurse zur Rauchfreiheit durch. Wir bieten Beratung bei exzessiver Computer-, Internet- und Mediennutzung.

Zuständigkeitsbereich

Werra-Meißner-Kreis

Ort

Eschwege

Telefon

05651-3394292

Sprechzeiten

Montag bis Donnerstag 9.00 - 12.00 Uhr 14.00 - 16.00 Uhr Freitag 9.00 - 12.00 Uhr Termine nach Vereinbarung

Schwerpunkte

Beratung und Behandlung im Bereich Alkohol, Medikamente Illegale Drogen Pathologisches Glücksspiel Exzessive Mediennutzung

Qualifikation der Betreuenden

Psychologische Psychotherapeutin Sozialtherapeuten Sozialpädagogen

Sprachen

Deutsch, Englisch

Frankfurter Zentrum für Ess-Störungen gGmbH

Für viele Menschen hat das Thema Essen im Zuge des Lockdowns eine neue Rolle eingenommen. Es ist an der Stelle nun wichtig, ein besonderes Augenmerk auf diese Veränderungen zu legen, um Essstörungen gemeinsam wirkungsvoll vorzubeugen. Wir bieten derzeit im Rahmen des Präventionsprojekts Jugend mit Biss an: - kostenfreie Beratung für Jugendliche - kostenfreie Fachberatung und Supervision für Fachkräfte und Teams Die Beratungen finden - telefonisch - persönlich - per Video via ELVI

Zuständigkeitsbereich

Hessenweit

Ort

Frankfurt am Main

Telefon

069 - 550176

Sprechzeiten

Mo, Di, Mi, Do 9.30 Uhr bis 10.30 Uhr Di, 16 bis 17 Uhr

Schwerpunkte

Essstörungen und Adipositas

Qualifikation der Betreuenden

Sozialpädagogin, Sozialarbeiterin, Sozialwissenschaftlerin, systemische Beraterin, Weiterbildung Traumaberatung

Sprachen

Deutsch, Englisch

Zentrum für Jugendberatung und Suchthilfe für den Rheingau-Taunus-Kreis (ZJS)

Das ZJS ist im Untertaunus zuständig für alle hilfesuchenden Menschen mit Suchtproblemen. Dazu gehören ohne Alterseinschränkung gefährdete und abhängige Menschen von legalen aber auch illegalen Suchtmitteln (Alkohol, Medikamente, Haschisch, Ecstasy, Kokain, Heroin etc.) sowie Personen mit Essstörungen, Spielsucht und anderen stoffungebundenen Abhängigkeitsformen. Hilfe finden zudem Angehörige und sonstige Bezugs- oder Kontaktpersonen des o. g. Personenkreises.

Zuständigkeitsbereich

Rheingau-Taunus-Kreis

Ort

Taunusstein

Telefon

06128 / 3031

Sprechzeiten

Montags bis donnerstags 9:00 - 17:00 Uhr, freitags 09:00 - 15:00 Uhr

Schwerpunkte

Suchtberatung

Qualifikation der Betreuenden

Suchtberater*innen

Sprachen

Deutsch

ZORA- Anlauf und Beratungsstelle für Mädchen und junge Frauen

ZORA ist eine Anlauf- und Beratungsstelle für Mädchen* und junge Frauen* von 12-27 Jahren. Das komplette Angebot ist vertraulich, kostenlos und auf Wunsch auch anonym. Beratung zu einem breiten Themenspektrum wie Konflikte in der Familie, mit Freund*innen, in der Partnerschaft, der Schule und am Arbeitsplatz, psychische, körperliche und sexualisierte Gewalterfahrungen jeglicher Art finanzielle Schwierigkeiten und Notlagen, akute und drohende Wohnungslosigkeit. • Beratung und Begleitung o (Psychosoziale) Beratung zu allen Themen und Schwierigkeiten o Informationsvermittlung o Vermittlung zu anderen Hilfsangeboten o Kontaktaufnahme und Kooperation mit allen für die Beratung relevanten Stellen, Ämtern, Behörden und Institutionen o Begleitung zu allen Terminen • Fachberatung zu Zwangsverheiratung • Kollegiale Beratung • Anliegenklärung o PC- Benutzung o Ämter- und Behördenangelegenheiten o Unterstützung bei Antragsstellungen und Schriftverkehr Grundversorgung mit Hygieneartikeln, Nahrungsmitteln, Second- Hand- Kleidung, duschen, Wäsche waschen & trocknen Offener Treff Bewerbungstraining

Zuständigkeitsbereich

Wiesbaden

Ort

Wiesbaden

Telefon

0611 9101413

Sprechzeiten

Dienstag und Donnerstag 13 bis 17 Uhr Mittwoch und Freitag 13 bis 16 Uhr

Schwerpunkte

Beratung, Begleitung und Unterstützung von Mädchen* und jungen Frauen*

Qualifikation der Betreuenden

Diplom / B.A. / M.A. Pädagogik und Soziale Arbeit mit verschiedenen Zusatzqualifikationen

Sprachen

Deutsch, Dolmetsch-Angebot, Englisch