Gefundene Angebote

Ambulanter Caritas-Hospizdienst St. Katharina

Wir beraten und begleiten schwerstkranke und sterbende Menschen, sowie ihre Angehörigen in vertrauter Umgebung im Leben und Sterben aber auch über den Tod hinaus.

Zuständigkeitsbereich

LK Limburg-Weilburg

Ort

Auer Weg 10a (im Seniorenzentrum Maria Hilf), 65614 Beselich-Obertiefenbach

Telefon

06484 – 891150 oder 0160 / 5879368

Sprechzeiten

Montag bis Freitag von 8.30 -15.00 Uhr und nach Vereinbarung. Eine Rufumleitung ist immer geschaltet, wir rufen zeitnah zurück.

Schwerpunkte

Unsere hauptamtlichen Hospizfachkräfte beraten zu Fragen der hospizlich - palliativen Begleitung. Das ehrenamtliche Hospizteam übernimmt die alltagspraktische Unterstützung und Entlastung für Angehörige. Trauerangebote bieten wir für Kinder, Jugendliche und Erwachsene in Einzel- und Gruppenangeboten an. Unsere Angebote richten sich auch an MitarbeiterInnen im Gesundheitsbereich.

Qualifikation der Betreuenden

Dipl. SozialarbeiterInnen/-PädagogInnen und Gesundheits-Krankheitspflegerinnen mit Palliative Care Weiterbildung, qualifizierte ehrenamliche HospizbegleiterInnen, TrauerbegleiterInnen (BVT)

Sprachen

Deutsch, Englisch

Ambulanter Hospiz- und Palliativberatungsdienst - Hospizverein Kassel e. V.

Der Hospizverein Kassel e.V. berät, begleitet und unterstützt psychosozial Schwerstkranke, Sterbende und deren Angehörige im Raum Kassel.

Zuständigkeitsbereich

Kassel (kreisfreie Stadt)

Ort

Stadt Kassel, Stadt Baunatal, Stadt Vellmar, Lohfelden, Niestetal, Fuldabrück, Fuldatal, Ahnatal

Telefon

0561-7004-162

Sprechzeiten

Montag bis Freitag von 9 bis 13 Uhr und Dienstag und Donnerstag 13 bis 16.30 Uhr

Schwerpunkte

Gesprächsangebote: Begleitung schwerstkranker und sterbender Menschen und ihrer Angehörigen. Trauergespräche/-begleitung

Qualifikation der Betreuenden

Diplom-SozialarbeiterInnen/-PädagogInnen bzw. BA, Gesundheits-Krankheitspflegerin, Theologe, Palliativ-Care-Fachkräfte, Hospizbegleiter, Trauerbegleiter.

Sprachen

Deutsch

Ambulanter Hospiz- und Palliativberatungsdienst der Johanniter e. V.

Hospizliche Sterbebegleitung und palliativ-pflegerische Beratung schwerkranker Menschen und ihrer An- und Zugehörigen Einzeltrauerbegleitung (persönlich oder auch telefonisch möglich), Termine nach Absprache Trauerspaziergang: Offenes Trauerangebot, ohne Anmeldung, immer am 3. Sonntag im Monat von 15.00 – 16.00 Uhr. Treffpunkt: An der Winkelsmühle 5 in 63303 Dreieichenhain Trauer Café: 1x monatlich, jeden 3. Donnerstagabend in Rodgau Verschiedene Trauerworkshops Kinder- und Jugendtrauergruppen "Lacrima" von 4-12 und 12-18 Jahren Beratung und Informationsmaterial zu Patientenverfügung und Vorsorgevollmachten

Zuständigkeitsbereich

LK Offenbach

Ort

Rodgau, Rödermark, Dreieich

Telefon

06106 / 8710 25

Sprechzeiten

Montag bis Freitag von 08:30 bis 17:00 Uhr. Darüber hinaus ist ein Anrufbeantworter geschaltet, den wir auch am Wochenende abhören und dann zurückrufen.

Schwerpunkte

Sterbebegleitung, palliativ-pflegerische Beratung, Trauerbegleitung, Beratung zu Patientenverfügung und Vorsorgevollmachten

Qualifikation der Betreuenden

- Pflegefachkräften mit palliativpflegerischer Weiterbildung - Ausgebildete ehrenamtliche Hospizbegleiter - Ausgebildete ehrenamtliche Trauerbegleiter

Sprachen

Deutsch

Ambulanter Hospizdienst Johanniter-Unfall-Hilfe e. V. Regionalverband Mittelhessen

Der ambulante Hospizdienst begleitet Menschen in ihrer letzten Lebensphase sowie deren Angehörige.

Zuständigkeitsbereich

LK Marburg-Biedenkopf

Ort

Marburg

Telefon

06421 / 965626

Sprechzeiten

nach individueller Terminvereinbarung

Schwerpunkte

Psychosoziale Begleitung und Beratung für Menschen in der letzten Lebensphase und deren Zugehörige. Das Angebot richtet sich auch an Pflegende und Mitarbeiter:innen im Gesundheitsbereich, die in dieser besonders belastenden Zeit ihren Kummer teilen möchten und ein begleitendes Gespräch suchen.

Qualifikation der Betreuenden

Diplom Sozialpädagogin mit Zusatzqualifikation Palliativ Care Examinierte Krankenschwester mit Zusatzqualifikation Palliativ Care

Sprachen

Deutsch

Ambulanter Kinder- und Jugendhospizdienst (AKHD) Frankfurt / Rhein-Main

Der AKHD begleitet Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit lebensverkürzender Erkrankung und ihre Familien im häuslichen Umfeld ab der Diagnose, im Leben und Sterben und über den Tod hinaus. Qualifizierte ehrenamtliche Mitarbeiter*innen entlasten die gesamte Familie im häuslichen Umfeld mit dem Ziel, die Lebensqualität zu unterstützen.

Zuständigkeitsbereich

LK Offenbach

Ort

Stadt Offenbach, Langen, Neu Isenburg, Dreieich

Telefon

069 / 9055 3779

Sprechzeiten

Mo-Fr. von 10-16 Uhr und nach Vereinbarung

Schwerpunkte

Alltagspraktische Unterstützung und Entlastung durch Ehrenamtliche in den Familien Gesprächsangebote rund um das Thema lebensverkürzender Erkrankungen, Krise und Trauer Unterstützung und Förderung der Selbsthilfe der Familien untereinander Information über bzw. Vermittlung an andere Institutionen, z.B. SAPV-Team für Kinder und Jugendliche

Qualifikation der Betreuenden

Die ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen werden in einem etwa 100-stündigen Vorbereitungskurs auf Grundlage des Curriculums des Deutschen Kinderhospizvereins e.V. qualifiziert

Sprachen

Deutsch, Englisch, Italienisch

Ambulanter Kinder- und Jugendhospizdienst (AKHD) Frankfurt / Rhein-Main

Der AKHD begleitet Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit lebensverkürzender Erkrankung und ihre Familien im häuslichen Umfeld ab der Diagnose, im Leben und Sterben und über den Tod hinaus. Qualifizierte ehrenamtliche Mitarbeiter*innen entlasten die gesamte Familie im häuslichen Umfeld mit dem Ziel, die Lebensqualität zu unterstützen.

Zuständigkeitsbereich

Frankfurt am Main

Ort

Frankfurt am Main

Telefon

069 / 9055 3779

Sprechzeiten

Mo-Fr. von 10-16 Uhr und nach Vereinbarung

Schwerpunkte

Alltagspraktische Unterstützung und Entlastung durch Ehrenamtliche in den Familien Gesprächsangebote rund um das Thema lebensverkürzender Erkrankungen, Krise und Trauer Unterstützung und Förderung der Selbsthilfe der Familien untereinander Information über bzw. Vermittlung an andere Institutionen, z.B. SAPV-Team für Kinder und Jugendliche

Qualifikation der Betreuenden

Die ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen werden in einem etwa 100-stündigen Vorbereitungskurs auf Grundlage des Curriculums des Deutschen Kinderhospizvereins e.V. qualifiziert.

Sprachen

Deutsch, Englisch, Italienisch

Ambulanter Kinder- und Jugendhospizdienst (AKHD) Frankfurt / Rhein-Main

Der AKHD begleitet Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit lebensverkürzender Erkrankung und ihre Familien im häuslichen Umfeld ab der Diagnose, im Leben und Sterben und über den Tod hinaus. Qualifizierte ehrenamtliche Mitarbeiter*innen entlasten die gesamte Familie im häuslichen Umfeld mit dem Ziel, die Lebensqualität zu unterstützen.

Zuständigkeitsbereich

Hochtaunuskreis

Ort

Bad Soden, Kronberg, Königstein, Oberursel, Bad Homburg, Friedrichsdorf

Telefon

069 / 9055 3779

Sprechzeiten

Mo-Fr. von 10-16 Uhr und nach Vereinbarung

Schwerpunkte

Alltagspraktische Unterstützung und Entlastung durch Ehrenamtliche in den Familien Gesprächsangebote rund um das Thema lebensverkürzender Erkrankungen, Krise und Trauer Unterstützung und Förderung der Selbsthilfe der Familien untereinander Information über bzw. Vermittlung an andere Institutionen, z.B. SAPV-Team für Kinder und Jugendliche

Qualifikation der Betreuenden

Die ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen werden in einem etwa 100-stündigen Vorbereitungskurs auf Grundlage des Curriculums des Deutschen Kinderhospizvereins e.V. qualifiziert

Sprachen

Deutsch, Englisch, Italienisch

Ambulanter Kinder- und Jugendhospizdienst Hanau

Der Ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst Hanau begleitet und unterstützt lebensverkürzend und lebensbedrohlich erkrankte Kinder und Jugendliche und ihre Familien.

Zuständigkeitsbereich

Hanau

Ort

Hanau und westlicher Main-Kinzig-Kreis und in den angrenzenden Städten (Rodgau, Hainburg, Obertshausen)

Telefon

06181 / 9526960

Sprechzeiten

Montag-Freitag 09:00- 16:00 Uhr

Schwerpunkte

Ziel ist es, die Lebensqualität der betroffenen Kinder/Jugendlichen und ihrer Familien zu verbessern. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen begleiten die gesamte Familie ab der Diagnose, im Sterben und über den Tod hinaus. Sie orientieren sich dabei an den Bedürfnissen der Familien, für die das Angebot kostenfrei ist. Die Kernaufgabe liegt in der alltagspraktischen Unterstützung und Entlastung, der Förderung der Selbsthilfe sowie der Schaffung von Gesprächsangeboten.

Qualifikation der Betreuenden

Koordinationsfachkräfte mit Palliativ Care-Qualifizierung für Kinder, qualifizierte Hospizbegleiter, Trauerbegleiter

Sprachen

Deutsch, Englisch, Italienisch

Ambulanter Kinder- und Jugendhospizdienst Kassel/Nordhessen

Begleitung lebensverkürzend oder lebensbedrohlich erkrankter Kinder und ihrer Eltern und Geschwister

Zuständigkeitsbereich

LK Kassel

Ort

Kassel

Telefon

0561 / 5297710 ( Es ist ein Anrufbeantworter geschaltet, bitte Nachricht hinterlassen )

Sprechzeiten

Bürozeit: Montag, 9:15-11:00 Uhr und Mittwoch, 9:00-12:00 Uhr und jederzeit nach Vereinbarung

Schwerpunkte

Hospizliche Beratung, Vermittlung von Kontakten im Bereich der Kinderkrankenpflege oder der Palliativversorgung für Kinder und Jugendliche, Familienbegleitung im Lebensbereich des Kindes.

Qualifikation der Betreuenden

Diplom-Sozialarbeiterinnen/ Diplom-Sozialpädagogin, Kinderkrankenschwester sowie ehrenamtliche Mitarbeiter*innen nach Abschluss eines vorbereitenden Qualifizierungskurses zur ehrenamtlichen Begleiter*in in der Kinder- und Jugendhospizarbeit

Sprachen

Deutsch, Englisch, Französisch

Ambulanter Malteser Hospizdienst Frankfurt e. V.

Qualifizierte Ehrenamtliche begleiten schwerstkranke Menschen telefonisch im häuslichen Kontext und in Pflegeinrichtungen Die Begleitung wird individuell auf die Bedürfnisse und Wünsche abgestimmt. Für Angehörige und Zugehörige der Betroffene bieten wir ebenfalls Entlastung mit telefonischer Unterstützung.

Zuständigkeitsbereich

Frankfurt am Main

Ort

Frankfurt am Main

Telefon

069 / 94210556

Sprechzeiten

Montags bis freitags von 10:00 bis 15:00 Uhr

Schwerpunkte

Hospizliche Begleitung am Telefon, Informationen rund um Fragen zu Palliativ Care / Palliativen Situationen.

Qualifikation der Betreuenden

Qualifizierung der Ehrenamtlichen durch den Qualifizierungskurs der Malteser zur Vorbereitung Menschen in der letzten Lebensphase zu begleiten.

Sprachen

Deutsch, Englisch, Italienisch, Spanisch

Aufwind! e.V. – Verein zur Unterstützung von Kindern mit krebskranken Eltern

Einzel-Gespräche für Kinder und Jugendliche, deren Eltern an Krebs erkrankt sind – Familiengespräche – Gruppenangebote – erlebnispädagogische Angebote.

Zuständigkeitsbereich

Wiesbaden

Ort

Beratungsstelle, Friedrichstraße 12, 65185 Wiesbaden

Telefon

0152 – 258 29 841

Sprechzeiten

Telefonisch: montags bis freitags erreichbar. Termine in der Beratungsstelle nur nach Terminvereinbarung immer dienstags und mittwochs.

Schwerpunkte

Unterstützung für Kinder und Jugendliche, deren Eltern an Krebs erkrankt oder gestorben sind.

Qualifikation der Betreuenden

Gestalt-Therapeutin für Erwachsene, Kinder und Jugendliche, Psychoonkologin, Supervisorin.

Sprachen

Deutsch

Beistehen: Beizeiten! Frühe Palliative Unterstützung

Beratung für pflegebedürftige oder lebensverkürzend erkrankte Menschen sowie Ihren An- und Zugehörigen und pflegenden Personen. Alle Fragen bezüglich Palliativer Unterstützung zu Hause oder in einer stationären Pflegeeinrichtung

Zuständigkeitsbereich

Frankfurt am Main

Ort

Frankfurt am Main - Sachsenhausen

Telefon

069 / 1302556250

Sprechzeiten

Dienstags und Freitags von 10:00 - 14:00 u.n. Vereinbarung Hausbesuche nach Vereinbarung

Schwerpunkte

Unterstützung bei der Behandlung von Beschwerden Pflege- und Sozialberatung Beratung zu Vorsorge Organisation der Versorgung Unterstützung in Krisen

Qualifikation der Betreuenden

soziale Arbeit, Krankenpflege, Weiterbildung Palliative Care

Sprachen

Deutsch, Englisch

Beratung zur palliativen Versorgung und Begleitung von Menschen in der letzten Lebensphase

Offenes Gesprächsangebot und Informationen zu den Themen Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht sowie Beratung zu den Themen Umgang mit Trauer, Demenz, palliativer Versorgung - speziell auch in Zeiten von Corona.

Zuständigkeitsbereich

Werra-Meißner-Kreis

Ort

Großalmerode und Hessisch Lichtenau mit Ortsteilen, Siedlung Waldhof (Helsa), Eschenstruth und St. Ottilien (Helsa)

Telefon

05602 / 83-1799 und 0172 / 2433316

Sprechzeiten

Montag und Donnerstag von 13 bis 15 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung

Schwerpunkte

Begleitung von Sterbenden und deren Zugehörige Schulung von Ehrenamtlichen Umgang mit Patientenverfügung, Besuchseinschränkung …bei Corona. Begegnungscafé – Treffpunkt für Trauernde Einzelgespräche für Trauernde

Qualifikation der Betreuenden

Alten- und Krankenpflege und Palliativ-Care Fachkräfte, Pflegedienstleitung, Koordinatorin, Trauerbegleiterin, Seelsorgerin (KSA), Supervisorin

Sprachen

Deutsch

Hospiz-Verein Gießen e. V.

Der Hospizverein Gießen e.V. begleitet schwerstkranke und sterbende Menschen, sowie deren Zugehörige. Zusätzlich bietet er Begleitung und Beratung trauender Menschen an.

Zuständigkeitsbereich

LK Gießen

Ort

Gießen

Telefon

0641 / 3012812

Sprechzeiten

Montag bis Freitag von 10 -16 Uhr, darüber hinaus läuft der Anrufbeantworter, wir rufen zurück.

Schwerpunkte

Beratung und Begleitung zu palliativer Versorgung im ambulanten und stationären Bereich. Beratung in Zeiten der Überbelastung und Herausforderungen. Trauerbegleitung

Qualifikation der Betreuenden

Palliativ Care Fachkräfte, Trauerbegleiterin, systemischer Coach DGfC, Hospizkoordinatorinnen gem. §39a SGBV

Sprachen

Deutsch

Hospizdienst im Wolfhager Land e.V. Ambulanter Hospiz- und Palliativberatungsdienst

Begleitung, Beratung und Unterstützung von schwerkranken und sterbenden Menschen und deren Zugehörigen. Trauerbegleitung, Informationen zur Patientenverfügung und Vorsorge, Qualifizierung EA, Öffentlichkeitsarbeit Altkreis Wolfhagen und Gemeinde Schauenburg

Zuständigkeitsbereich

Altkreis Wolfhagen

Ort

Ritterstraße 1 34466 Wolfhagen

Telefon

05692-99 35 21; 0173-277 53 24

Sprechzeiten

8.00- 16.00 Uhr und nach Vereinbarung Diensthandy bis 20.00 Uhr erreichbar

Schwerpunkte

Begleitung von schwerkranken und sterbenden Menschen und Unterstützung der Zugehörigen

Qualifikation der Betreuenden

Dipl. Sozialarbeiterin/ Sozialpädagogin, Palliative Care Pflegefachkraft

Sprachen

Deutsch, Englisch, Französisch

Hospizdienst Immanuel e.V.

Ambulantes Hospiz-Telefon Dasein, Zuhören, Unterstützen, Beraten. Als Hospizdienst möchten wir Ihnen vor Ort, telefonisch und / oder virtuell zur Seite stehen, damit Sie Ihre letzte Lebensphase in vertrauter, familiärer Umgebung verbringen und wenn gewünscht bis zuletzt zu Hause verbleiben können. Sie erhalten von uns Informationen über Möglichkeiten der Palliativversorgung und über hospizliche, seelsorgerliche und psychosoziale Unterstützungsangebote. Wir sind gerne als Unterstützung und Gesprächspartner für Ihre Angehörigen da. Auch im Trauerfall sind wir für Sie da.

Zuständigkeitsbereich

LK Marburg-Biedenkopf

Telefon

06462 / 9157814

Sprechzeiten

Täglich von 08:00 – 17:00 Uhr

Schwerpunkte

Hospizliche Begleitung und palliative Beratung

Qualifikation der Betreuenden

- Hospizliche Begleitung und palliative Beratung - Informationen zum Trauercafé, Trauerbegleitung

Sprachen

Deutsch

Hospizdienst Melsunger Land

Der Hospizdienst Melsunger Land begleitet schwerkranke und sterbende Menschen und deren Zugehörige. Wir führen Einzelgespräche zu Fragen der Sterbebegleitung und palliativen Versorgung und zur Trauerbegleitung.

Zuständigkeitsbereich

Schwalm-Eder-Kreis

Ort

Felsberg, Guxhagen, Körle, Melsungen, Malsfeld, Morschen, Spangenberg, Homberg

Telefon

05661 / 9261933

Sprechzeiten

Nach Vereinbarung, gut zu erreichen Mo-Fr. von 9- 13 Uhr

Schwerpunkte

Hospizliche Begleitung, Gespräche für Pflegende Angehörige, Trauerbegleitung,

Qualifikation der Betreuenden

Palliativfachkräfte, Hospizerfahrene Koordinatorinnen, Ehrenamtliche Hospizbegleiter*innen

Sprachen

Deutsch

Hospizgruppe Seligenstadt und Umgebung

Hospizliche Begleitung und palliative Beratung: 1. Begleitung und Beratung schwerkranker Patient:innen und ihrer Angehörigen 2. Trauer-Café: Offenes Trauerangebot, ohne Anmeldung, mit Café jeweils am 1. Samstag im Monat 15-17 Uhr 3. GehSpräche: Offenes Trauerangebot, ohne Anmeldung, Spaziergang, jeweils am 3. Samstag im Monat, 14-16 Uhr 4. Trauer-Seminar: Geschützte Gruppe, Begleitung über ein Jahr, Beginn jeweils im Januar, Anmeldung erforderlich 5. Kinder-Trauergruppe: Geschützte Gruppe für 6- bis 13jährige Kinder, 8 inhaltlich aufeinander aufbauende Module, Anmeldung erforderlich

Zuständigkeitsbereich

LK Offenbach

Ort

Seligenstadt, Hainburg und Mainhausen

Telefon

0178 / 56 46 979

Sprechzeiten

Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr, darüber hinaus läuft der Anrufbeantworter, wir rufen zurück.

Schwerpunkte

Sterbebegleitung, Trauerbegleitung, hospizliche und palliative Beratung, Unterstützung bei Patientenverfügung mit Vorsorgevollmachten

Qualifikation der Betreuenden

Zu 1.: Hospizliche Grundausbildung, Basisqualifizierung Trauerbegleiterin und Palliative Care Zu 2. und 3.:Hospizliche Grundausbildung inkl. Basisqualifizierung zum/zur Trauerbegleiter:in Zu 4. und 5.: Große Trauerbegleiter-Ausbildung nach BVT

Sprachen

Deutsch

Hospizgruppe Sozialstation Höchst e. V.

Wir Beraten und Begleiten Schwerstkranke und Sterbende Menschen und deren Angehörige. Es werden auch Trauereinzelgespräche Angeboten.

Zuständigkeitsbereich

Odenwaldkreis

Ort

Höchst

Telefon

06163 / 9397450

Sprechzeiten

Mo/Do/Fr: 8:00-12:00 Uhr Di: nach Vereinbarung Mi: 14:00-18:00 Uhr

Schwerpunkte

Ambulante Hospizliche Beratung/Begleitung. Trauereinzelgespräche

Qualifikation der Betreuenden

Koordinatoren und Trauerbegleiter

Sprachen

Deutsch

Hospizhilfe Wetterau e. V.

Sterbebegleitung Trauerbegleitung

Zuständigkeitsbereich

Wetteraukreis

Ort

Friedberg, Florstadt, Nidderau, Reichelsheim, Wöllstadt, Wölfersheim

Telefon

06031 / 7727633

Sprechzeiten

Rund um die Uhr telefonbereit AB wird regelmäßig abgehört Sichere Bürozeit: donnerstags 14.30-16.30

Schwerpunkte

Sterbebegleitung Trauerbegleitung Qualifizierung für Sterbebegleitung

Qualifikation der Betreuenden

PalliativCare Fachkräfte Sterbebegleitund Trauerbegleitung Psychoonkologie

Sprachen

Deutsch, Englisch

JJ e.V.- Zentrum für Jugendberatung und Suchthilfe für den Rheingau-Taunus-Kreis

Wir beraten Betroffene und Angehörige, telefonisch, online und vor Ort. Unterstützen Sie bei der Problemlösung und vermitteln in weiterführende Hilfen. Unsere Angebote sind freiwillig, vertraulich und kostenfrei, auf Wunsch auch anonym möglich

Zuständigkeitsbereich

Rheingau-Taunus-Kreis

Ort

Taunusstein Außensprechstunden: Oestrich-Winkel, Eltville, Aarbergen, Idstein

Telefon

06128 / 3031

Sprechzeiten

Montag bis Donnerstag: 9:00 – 17:00 Uhr Freitag 9:00 – 15:00 Uhr Und nach Vereinbarung

Schwerpunkte

Prävention, Frühintervention, Suchtberatung, Schulsozialarbeit, EUTB Alkohol, Medikamente, Drogen, Spielsucht, Verhaltenssüchte

Qualifikation der Betreuenden

Sozialarbeiter:innen, Pädagog:innen; Psycholog:innen;

Sprachen

Deutsch, Englisch, Russisch

Kinder- und Jugendhospiz Kleine Helden Osthessen e. V.

Das Kinder- und Jugendhospiz Kleine Helden Osthessen e.V. begleitet lebensbegrenzt erkrankte, schwerstkranke und trauernde Kinder und Jugendliche, sowie deren Angehörige.

Zuständigkeitsbereich

LK Fulda

Ort

Hünfeld, Bad Hersfeld

Telefon

06652-9829220

Sprechzeiten

Montag bis Freitag, 08:00 – 18:00 Uhr

Schwerpunkte

Gesprächsangebote: Leben mit schwerstkranken und lebensbegrenzt erkrankten Kindern und Jugendlichen auch in Bezug auf Corona, Trauerarbeit, Traumapadagogik

Qualifikation der Betreuenden

Palliative Care Fachkräfte, Hospizbegleiter, Hospizleitung, Traumapadagogen, Trauerpädagogen, systemische Kinder- und Jugendtrauer Beratung

Sprachen

Deutsch

Wegwarte – Ambulanter Hospiz- und Palliativdienst Ried e. V.

-Ambulanter Hospizberatungsdienst für Erwachsene, Kinder und Jugendliche -Trauerbegleitung -Psychosoziale Beratung

Zuständigkeitsbereich

Groß-Gerau

Ort

Büttelborn, Riedstadt, Stockstadt, Biebesheim, Gernsheim, Trebur-Geinsheim

Telefon

06158 / 9412428

Sprechzeiten

Montag, Dienstag, und Donnerstag von 9:00 – 12:00 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung

Schwerpunkte

-Beratung, Begleitung und Entlastung schwer kranker und sterbender Menschen und deren Angehörigen -Palliative Beratung -Kooperation mit stationären Einrichtungen der Altenhilfe -Trauerbegleitung - Ethische Fragen am Lebensende -Beratung Vorsorgende Verfügungen -Projekte + Öffentlichkeitsarbeit

Qualifikation der Betreuenden

- Dipl. Sozialpädagogin (Palliative Care, Trauerbegleitung, Klinische Ethikberatung) - Fachkrankenschwester Palliative Care + pädiatrische Pall. Care - Ehrenamtliche mit Qualifizierung nach §39a SGB V

Sprachen

Deutsch