Gefundene Angebote

Ambulant Betreutes Wohnen – Perspektiven e.V.

Unterstützung in der selbstständigen Lebens- und Alltagsbewältigung für Menschen mit einer psychischen Erkrankung, Abhängigkeitserkrankung sowie Körper- oder Sinnesbehinderung

Zuständigkeitsbereich

Hochtaunuskreis

Ort

Oberursel, Bad Homburg, Frankfurt

Telefon

Hochtaunuskreis 06171/503 99-0 Frankfurt 069/430 44 11

Sprechzeiten

Montags bis freitags von 9 bis 17 Uhr

Schwerpunkte

individuelle Unterstützung in klienteneigenen Wohnungen oder in zwei Wohngemeinschaften im Hochtaunuskreis mit Wohnplätzen für Menschen mit einer Abhängigkeitserkrankung. Psychosoziale Gespräche und Unterstützung bei der Bewältigung des Alltags, der Tagesstrukturierung, der Sicherung der materiellen Grundversorgung sowie bei der Krisenbewältigung. Begleitung zu Ärzten, Therapeuten und Behörden, Unterstützung bei der Wohnungssuche und bei der Teilnahme am gesellschaftlichen Leben. Hochtaunuskreis: Psychosoziale Unterstützung von psychisch kranken und abhängigkeitserkrankten Menschen und Menschen mit einer Körperbehinderung, zusätzlich 13 Betreute Wohngemeinschaftsplätze für abhängigkeitserkrankte Menschen. Häufige Themen: Psychische und körperliche Gesundheit, Unterstützung bei der Bewältigung des Alltags, Sicherung der materiellen Grundversorgung, Tagesstrukturierung, Krisenbewältigung. Begleitung zu Ärzten, Therapeuten, zu Behördengängen. Unterstützung bei der Wohnungssuche und bei der Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. Frankfurt: Psychosoziale Unterstützung von psychisch kranken Menschen. Häufige Themen: Psychische und körperliche Gesundheit, Unterstützung bei der Bewältigung des Alltags, Sicherung der materiellen Grundversorgung, Tagesstrukturierung, Krisenbewältigung. Begleitung zu Ärzten, Therapeuten, zu Behördengängen. Unterstützung bei der Wohnungssuche und bei der Teilhabe am gesellschaftlichen Leben.

Qualifikation der Betreuenden

Sozialarbeiter/-pädagogen, erfahrene Fachkräfte im psychosozialen Bereich, Suchtberater

Sprachen

Arabisch, Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Kurdisch (Kurmandschi), Russisch, Spanisch, Türkisch

Beratungsstelle für ältere Menschen im Südkreis Riedstadt/ Stiftung Soziale Gemeinschaft Riedstadt

Seniorenberatungsstelle Riedstadt und Stockstadt am Rhein Das Angebot der Beratungsstelle richtet sich an Menschen im Älterwerden, bei Krankheit, Behinderung und im Pflegefall. Ziel ist eine gemeinsame Hilfeplanung und das selbstbestimmte Leben im Alter, ggf. unter Einbezug der regionalen Unterstützungssysteme Darüber hinaus richtet sich das Angebot an sorgende An- und Zugehörige und deren Fragen und Bedarfe. https://www.seniorenberatung-ried.de https://www.netzwerk-demenz-gg.de

Zuständigkeitsbereich

Groß-Gerau

Ort

Riedstadt-Erfelden (Büro)

Telefon

06158- 822573-10 Sollten wir zu Hausbesuchen unterwegs sein, dürfen Sie gern eine Nachricht hinterlassen

Sprechzeiten

Montags und dienstags 9-17 Uhr Mittwochs bis freitags, 9-13 Uhr und nach Vereinbarung

Schwerpunkte

Gestaltung von Hilfen im Pflegefall, Finanzierung von Pflege, Patientenverfügung, Vollmacht Beratung und Entlastung der pflegenden Angehörigen, Beratung zum Thema Demenzerkrankungen (siehe auch Netzwerk Demenz Groß- Gerau)

Qualifikation der Betreuenden

Diplom- Pädagogin Diplom- Pflegewirtin Betreuungskräfte, geschulte ehrenamtliche Helfer*innen

Sprachen

Deutsch, Englisch

Diakonisches Werk Hochtaunus und IB EUTB – Ergänzende Unabhängige Teilhabeberatung

Anrufen können uns alle Menschen, die von Behinderung betroffen bzw. bedroht sind, sowie deren Angehörige.

Zuständigkeitsbereich

Hochtaunuskreis

Ort

Oberursel

Telefon

06171/9797519 oder info@eutb-hochtaunus.de

Sprechzeiten

Mo – Fr 8:00 – 14:00 Uhr (Ein Anrufbeantworter ist geschaltet, wir rufen in der Regel innerhalb eines Tages zurück)

Schwerpunkte

Wir beraten alle Menschen mit jeder Art von Behinderung sowie deren Angehörige im Hochtaunuskreis. Migrant:innen werden mit der Unterstützung von Alltagsdolmetscher:innen beraten. Die Themen reichen von A wie Antragsberatung bis Z wie Zuständigkeit. Die EUTB Hochtaunus verfügt über ein großes Netzwerk und leitet bei Bedarf im Rahmen ihrer Lotsenfunktion weiter.

Qualifikation der Betreuenden

Dipl. Sozialpädagogin, Dipl. Heilpädagogin

Sprachen

Deutsch, Englisch

Ergänzende Unabhängige Teilhabeberatung – EUTB Schwalm-Eder

Unabhängige Beratung zu allen Fragen der Teilhabe

Zuständigkeitsbereich

Schwalm-Eder-Kreis

Ort

Rotenburgerstr. 14, 34212 Melsungen

Telefon

0157 524 941 95

Sprechzeiten

Termine nach telefonischer Vereinbarung

Schwerpunkte

Beratung von Menschen mit Behinderung und Ihren Angehörigen in allen Fragen der Teilhabe

Qualifikation der Betreuenden

Psycholog:innen / Sozialpädagog:innen

Sprachen

Deutsch

EUTB - Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung Waldeck-Frankenberg

Beratungsstelle für Menschen mit (und drohenden) Behinderung(en), chronisch Kranke, Angehörige, Institutionen und alle Interessierte. Gefördert vom BMAS in Berlin

Zuständigkeitsbereich

LK Waldeck-Frankenberg

Ort

Tränkestr. 15, 34497 Korbach; Bremerstr. 4, 35066 Frankenberg Eder

Telefon

Korbach: 05631- 5048728 | Frankenberg: 06451-2599950 (Fr. Lache)

Sprechzeiten

Beratungsstelle Korbach: Montag 9 – 11 Uhr, Dienstag und Mittwoch 11-13 Uhr, Donnerstag 14 – 16 Uhr und Freitag 10 bis 12 Uhr Beratungsstelle Frankenberg: Donnerstag 16 - 18 Uhr und Freitag 10 – 12 Uhr

Schwerpunkte

Einstieg in den 1. Arbeitsmarkt / Hilfsmittel Blindheit und Sehbehinderung / Angehörigenberatung; Betreuung und Pflege bei Demenzerkrankung; Orientierungs-, Planungs- und Entscheidungshilfen, Unterstütze Kommunikation, Wohnberatung. Spezifische Teilhabebeeinträchtigungen: Körperliche Beeinträchtigungen, Psychische Beeinträchtigungen, Lernbehinderung, Blindheit und Sehbehinderungen, Kognitive Beeinträchtigungen

Qualifikation der Betreuenden

Betroffenen Beratung (Peer Counseling), Teilhabeberaterinnen

Sprachen

Deutsch, Gebärdensprache

EUTB - Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung Weilburg

Die EUTB Beratungsstelle Weilburg berät und unterstützt Menschen mit Behinderungen und deren Angehörige, sowie Menschen deren Erkrankung zu einer Behinderung führen könnte. Wir beraten im Vorfeld der Beantragung von Leistungen, auf „Augenhöhe“, damit Sie selbstbestimmt Entscheidungen treffen können. Wir sind unabhängig von Trägern, die Leistungen bezahlen oder erbringen. Wir beraten ergänzend zur Beratung anderer Stellen. Wir geben Rat und Orientierung. Unser vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales gefördertes Beratungsangebot ist kostenlos. Träger ist der: Verein für Integration und Suchthilfe-VIS e.V.

Zuständigkeitsbereich

LK Limburg-Weilburg

Ort

Weilburg

Telefon

06471-1249991

Sprechzeiten

Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag Termine nach Vereinbarung Telefonisch: täglich von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr Weilburg Außenstellen: Merenberg und Weinbach

Schwerpunkte

Beantragung von Leistungen zur medizinischen oder beruflichen Rehabilitation oder der Wiedereinstieg in den allgemeinen Arbeitsmarkt, sowie Fragen hinsichtlich des persönlichen Budgets, eines Schwerbehindertenausweises oder Hilfsmittel. Wir unterstützen Sie auch bei sonstigen Anträgen: Wenn Probleme bei Antragstellungen auftreten oder Kontakte zu anderen Institutionen hergestellt werden sollen.

Qualifikation der Betreuenden

Diplom Sozialpädagogin, Erzieherin und Heilpädagogin

Sprachen

Deutsch

Integrationsfachdienst – Perspektiven e. V.

Fachberatungsstelle zur beruflichen Integration von Menschen mit Behinderung

Zuständigkeitsbereich

Hochtaunuskreis

Ort

Bad Homburg

Telefon

06172 / 671 9480

Sprechzeiten

Montags bis freitags von 9 bis 17 Uhr

Schwerpunkte

Beratung rund um den vorhandenen Arbeitsplatz, Beratung von Arbeitgebern rund um das Thema Behinderung im Arbeitsleben, Vermittlung in Arbeit

Qualifikation der Betreuenden

Sozialarbeiter/-pädagogen, erfahrene Fachkräfte im vermittelnden und jobbegleitenden Bereich

Sprachen

Deutsch, Englisch

Integrationsfachdienst des Diakonischen Werkes / Diakonisches Werk an der Dill

Integrationsfachdienst des Diakonischen Werkes zuständig für den nördlichen Lahn-Dill-Kreis

Zuständigkeitsbereich

Lahn-Dill-Kreis

Ort

Dillenburg

Telefon

02771 – 26 55 0

Sprechzeiten

Montags bis freitags von 8:00 bis 12:00 Uhr

Schwerpunkte

Beratung für schwerbehinderte Menschen bei Problemen im Arbeitsleben

Qualifikation der Betreuenden

Sozialarbeit/Sozialpädagogik

Sprachen

Deutsch, Englisch

Integrationsfachdienst Schwalm-Eder

Beratung und Begleitung für Menschen mit Schwerbehinderung oder Gleichstellung im Berufsleben und für Arbeitgeber

Zuständigkeitsbereich

Schwalm-Eder-Kreis

Ort

Rotenburgerstr. 17, 34212 Melsungen

Telefon

05661 705649

Sprechzeiten

Telefonische Sprechzeiten Montag 09:00Uhr bis 11:00Uhr Mittwoch 16:00Uhr bis 18:00Uhr Termine nach telefonischer Vereinbarung

Schwerpunkte

Sicherung und Entwicklung von Arbeitsfähigkeit und beruflicher Integration im ersten Arbeitsmarkt

Qualifikation der Betreuenden

Integrationsberater:innen / Sozialpädagog:innen

Sprachen

Deutsch

Integrationsfachdienst Südhessen

Fachberatungsstelle für Menschen mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen im Arbeitsleben und deren Arbeitgeber

Zuständigkeitsbereich

Odenwaldkreis

Ort

Michelstadt

Telefon

06061 / 9650121 oder 06061 / 9650122

Sprechzeiten

Montag bis Freitag von 9:00 bis 15:00 Uhr

Schwerpunkte

•Klärung von Fragen zu Krankheit, Behinderung und beruflicher Rehabilitation •Bewältigung von Problemen rund um den Arbeitsplatz •Beratung von Arbeitgebern •Unterstützung bei der Suche nach einem neuen Arbeitsplatz

Qualifikation der Betreuenden

Sozialpädagogik (Diplom)

Sprachen

Deutsch, Englisch, Polnisch

pro familia e.V. - Beratungsstelle Kassel

Ratsuchende können sich bei allen Fragen rund um Schwangerschaft, Partnerschaft, Familienplanung und Sexualität an die Beratungsstelle wenden. Beraten werden alle Menschen, mit oder ohne Behinderung, unabhängig von Alter, Geschlechtszugehörigkeit, Identität und sexueller Orientierung. Alle Mitarbeitenden stehen unter Schweigepflicht, auf Wunsch finden Beratungen auch anonym statt.

Zuständigkeitsbereich

Kassel (kreisfreie Stadt)

Ort

Kassel

Telefon

0561 766 1925 0

Sprechzeiten

Montag: 9 – 13 Uhr Dienstag : 9- 13 Uhr und 16.30 -19 Uhr Mittwoch: 9 – 12 Uhr Donnerstag: 9 – 13 Uhr und 14:30 – 17 Uhr Freitag: 9 – 13 Uhr Beratung per Telefon oder Video. Für die Videoberatung wird elvi, die elektronische Videosprechstunde, genutzt.

Schwerpunkte

Beratung, Sexualpädagogische Gruppenangebote, Fortbildungen: Schwangerschaft, Familienplanung, Sexualität, Gewalt in Partnerschaft und Familie, Trennung und Ehescheidung, Sexualpädagogik

Qualifikation der Betreuenden

Diplom Sozialpädagogin*en, Systemische Berater*innen/Therapeutin*en, Sexualberater*innen, M.Sc. Klinische Psychologie + Psychotherapie, Sexualpädagogin*en

Sprachen

Deutsch, Englisch

Psychosoziale Beratungs- und Kontaktstelle (PSKB) - VPsT Verein für Psychosoziale Therapie e. V.

Das Angebot des Beratungszentrums im Bereich der PSKB richtet sich vorrangig an Personen mit psychischen Belastungen, chronisch psychischen Erkrankungen, mit seelischen Behinderungen oder an Personen, die von einer seelischen Erkrankung oder Behinderung bedroht sind. Des Weiteren an Personen aus deren sozialem Umfeld und an Menschen in Lebenskrisen. Das Angebot richtet sich neben Erwachsenen auch an Jugendliche und Kinder mit einer psychischen Erkrankung oder drohenden seelischen Behinderung. Ziel der Beratung ist es, die Lebensqualität verbessern und ein weitgehend selbst bestimmtes Leben im selbst gewählten Umfeld zu ermöglichen.

Zuständigkeitsbereich

LK Gießen

Ort

Laubach und Grünberg (Außenstellen in Hungen, Fernwald, Reiskirchen und Lich)

Telefon

06405 – 902 36 bzw. 06401 – 902 36

Sprechzeiten

Telefonische Beratung und Beratung per Video-Call möglich Montag: 9.00 – 12.00 Uhr Dienstag: 14.00 – 17.00 Uhr Donnerstag: 14.00 – 18.00 Uhr Freitag: 9.00 – 12.00 Uhr

Schwerpunkte

Psychosoziale Beratung

Qualifikation der Betreuenden

Fachkräfte mit mehrjähriger Berufserfahrung und Zusatzqualifikation

Sprachen

Deutsch